Suche

zur Hauptseite

Institute for Advanced Simulation (IAS)

Navigation und Service


JSC trägt Rechenzeit zu PRACE-Projekten bei

Im Rahmen des 16. Aufrufs zur Einreichung von PRACE HPC-Rechenzeitanträgen wird JSC rund 70 Millionen Kernstunden auf dem frisch insallierten 12-Petaflop-Cluster JUWELS bereitstellen. JUWELS ist eines von sieben HPC-Systemen der fünf Hosting-Mitglieder für PRACE-Rechenzeit in ganz Europa . Die Rechenzeit auf JUWELS wurde von PRACE in einem Peer-Review-Verfahren an drei Projekte aus den Forschungsbereichen Computational Chemistry, CFD und Astrophysik vergeben. Die Projekte kommen aus Frankreich, Großbritannien und den Niederlanden. Nach der Stilllegung des Supercomputers JUQUEEN, der auch als HPC-Ressource für PRACE in früheren Aufrufen diente, nimmt das JSC seine Beteiligung an der PRACE-Ressourcenvergabe wieder auf. Organisiert wird die Teilnahme vom Gauss Centre for Supercomputing (GCS) - dem deutschen Mitglied von PRACE - bestehend aus den drei nationalen Supercomputing-Zentren LRZ in Garching bei München, HLRS in Stuttgart und JSC. Zusätzlich zu den bisherigen Aufrufen wird ein erweiterter Anwendersupport durch neue PRACE High-Level Support Teams angeboten, die von den drei Mitgliedszentren gemeinsam für GCS betrieben werden. Neu ist auch die Perspektive des modularen Supercomputing, das durch zusätzliche HPC-Architekturen angeboten wird, die in naher Zukunft an das JUWELS-Cluster-Modul angebunden werden.
(Ansprechpartner: Dr. Wolfgang Frings, w.frings@fz-juelich.de)

aus JSC News No. 258, 30. Mai 2018


Servicemenü

Homepage

Logo

 

 

 

IHRE MEINUNG IST UNS WICHTIG!

 

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

um unsere Website-Inhalte zukünftig noch besser an Ihre Bedürfnissen anzupassen und die Website damit noch attraktiver zu gestalten, möchten wir Ihnen heute ein paar kurze Fragen stellen.

Die Beantwortung der Fragen dauert ca. 10 Minuten.

Jetzt teilnehmen Nicht teilnehmen

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

 

Haben Sie im Moment keine Zeit oder haben Sie bereits an unserer Online-Befragung teilgenommen, dann können Sie das Fenster "hier" einfach schließen.

Wenden Sie sich bei Fragen rund um die Befragung gerne an: webumfrage@fz-juelich.de.

 

Ihr Team des Forschungszentrums Jülich

 

Hinweis: Zur anonymen Auswertung Ihrer Daten hat das Forschungszentrum Jülich das Markforschungsinstitut SKOPOS mit der Durchführung und Auswertung der Befragung beauftragt. SKOPOS handelt in übereinstimmung mit den gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz und den Richtlinien des ADM (Arbeitskreis Deutscher Markt- und Sozialforschungsinstitute e.V.) und der ESOMAR (Europäische Gesellschaft für Meinungs- und Marketingforschung). Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.