Navigation und Service


Reorientierung von Zellen aufgrund zyklischer Dehnung

Im Organismus werden viele Gewebe ständig mechanisch verformt. Daher werden Zellen z.B. von Blutgefäßen oder der Lunge ständig gedehnt. Zur Aufrechterhaltung der biologischen Funktion ist es entscheidend, dass Zellen derartige mechanische Reize erkennen können und in der Folge ihre Eigenschaften entsprechend anpassen. Wirkt ein mechanischer Reiz in Form einer Dehnung auf eine Zelle, so orientiert sie sich, entgegen der ersten intuitiven Annahme, weg von dieser Dehnung als eine Art „Fluchtmechanismus“.

In den hier durchgeführten Untersuchungen wurden Zellen aus der Nabelschnur auf einem Elastomer kultiviert und die Reaktion hunderter von Zellen auf definierte, zyklische Dehnungen mit biologisch relevanten Amplituden und Geschwindigkeiten gemessen. Die Ergebnisse stimmen sehr gut mit theoretischen Modellen überein.

Veröffentlichung: Cyclic stress at mHz frequencies aligns fibroblasts in direction of zero strain. Faust U, Hampe N, Rubner W, Kirchgessner N, Safran S, Hoffmann B, Merkel R. PLoS One. 2011;6(12):e28963. Epub 2011 Dec 16.


Servicemenü

Homepage

Logo

 

 

 

IHRE MEINUNG IST UNS WICHTIG!

 

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

um unsere Website-Inhalte zukünftig noch besser an Ihre Bedürfnissen anzupassen und die Website damit noch attraktiver zu gestalten, möchten wir Ihnen heute ein paar kurze Fragen stellen.

Die Beantwortung der Fragen dauert ca. 10 Minuten.

Jetzt teilnehmen Nicht teilnehmen

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

 

Haben Sie im Moment keine Zeit oder haben Sie bereits an unserer Online-Befragung teilgenommen, dann können Sie das Fenster "hier" einfach schließen.

Wenden Sie sich bei Fragen rund um die Befragung gerne an: webumfrage@fz-juelich.de.

 

Ihr Team des Forschungszentrums Jülich

 

Hinweis: Zur anonymen Auswertung Ihrer Daten hat das Forschungszentrum Jülich das Markforschungsinstitut SKOPOS mit der Durchführung und Auswertung der Befragung beauftragt. SKOPOS handelt in übereinstimmung mit den gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz und den Richtlinien des ADM (Arbeitskreis Deutscher Markt- und Sozialforschungsinstitute e.V.) und der ESOMAR (Europäische Gesellschaft für Meinungs- und Marketingforschung). Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.