Suche

zur Hauptseite

Institut für Energie- und Klimaforschung

Navigation und Service


JACS cover - lichtgesteuerte Wasserelektrolyse

Eine neue Veröffentlichung von Dina Fattakhova-Rohlfing (IEK-1) und Kollegen von Ludwig-Maximilians-Universität München (Thomas Bein et al.) ist im „Journal of the American Chemical Society“ erschienen.

Die Arbeit beschäftigt sich mit der lichtgesteuerten Wasserelektrolyse zur Erzeugung von Wasserstoff aus nachhaltigen Energiequellen, und berichtet über die erstmalige Untersuchung von „covalent organic frameworks“ (COFs) als neue Klasse von Photo-Elektroden. Hochorientierte COF-Schichten absorbieren Licht im sichtbaren Bereich, um photoangeregte Elektronen zu erzeugen, die an die Oberfläche diffundieren und an den Elektrolyten übertragen werden, was zu Protonenreduktion und Wasserstoffentwicklung führt. Die beobachtete photoelektrochemische Aktivität der 2D-COF-Schichten und ihre Photokorrosionsstabilität in Wasser ebnen den Weg für eine neuartige Klasse von Photoabsorbermaterialien mit vielseitigen optischen und elektronischen Eigenschaften, die durch die Auswahl geeigneter Bausteine und ihrer dreidimensionalen Schichtung abstimmbar sind.

Eine Grafik, die den Artikel veranschaulicht, wurde für das "Supplementary cover" der Zeitschrift ausgewählt.

T. Sick, A. G. Hufnagel, J. Kampmann, I. Kondofersky, M. Calik, J. M. Rotter, A. Evans, M. Döblinger, S. Herbert, K. Peters, D. Böhm, P. Knochel, D. D. Medina, D. Fattakhova-Rohlfing*, T. Bein*
Oriented Films of Conjugated 2D Covalent Organic Frameworks as Photocathodes for Water Splitting
J. Am. Chem. Soc. 2018, 140, 2085−2092

IEK-1: Prof. Dr. habil. Dina FattakhovaCopyright: Journal of the American Chemical Society (JACS)


JACS cover


Servicemenü

Homepage