Suche

zur Hauptseite

Institut für Energie- und Klimaforschung

Navigation und Service


Sino-German Workshop in Jülich

Im Rahmen des Sino-German Helmholtz Science Centres organisierte das IEK-4 vom 26.-28. Mai 2015 zum ersten Mal in Jülich das Treffen der chinesischen (ASIPP, Universitäten) und deutschen (Forschungszentrum Jülich, IPP Garching) Partner in der Fusionsforschung. Das Hauptthema des Treffens waren Plasma-Wand-Wechselwirkungen, Plasma-Rand-Physik sowie Materialentwicklung und –qualifizierung. 18 Teilnehmer aus China, sechs vom IPP Garching und zwanzig vom FZJ diskutierten drei Tage lang die neuesten Entwicklungen an EAST, linearen Maschinen und bei der Qualifizierung von dem Plasma ausgesetzten Komponenten. Auch die Ergebnisse gemeinsamer Projekte wie laserbasierten Diagnostiken und Modellierung von Materialübergängen wurden besprochen.


Teilnehmer des Sino-German Workshops im IEK-4Copyright: Forschungszentrum Jülich

Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen des Sino-German Workshops.

Kontakt

fusion@fz-juelich.de


Servicemenü

Homepage