Suche

zur Hauptseite

Institut für Energie- und Klimaforschung

Navigation und Service


Zusammenarbeit mit Indien in der Erdsystemforschung

Aktuelle Forschung zur Klimawirksamkeit des Asiatischen Monsuns

Die starke Bevölkerungszunahme in Süd-Ost Asien sowie das damit verbundene rasante, wirtschaftliche Wachstum führen zu einer zunehmenden regionalen und globalen Belastung der Atmosphäre. Ein damit zusammenhängendes wichtiges Forschungsthema ist die Klimawirksamkeit des asiatischen Sommer-Monsuns.

Der asiatische Monsun wirkt wie ein gigantischer Fahrstuhl, der Treibhausgase sowie Aerosole und ihre Vorläufer in höhere Atmosphärenschichten befördert (15 bis 20 km), wo diese global verteilt werden und sich sehr stark auf die Strahlungsbilanz der Atmosphäre auswirken.
Zur genaueren Untersuchung dieses Phänomens und seiner Rückwirkungen auf den Asiatischen Monsun verständigte sich das Institut für Energie- und Klimaforschung (IEK-7) mit dem Indischen Institut für tropische Meteorologie in Pune auf eine langfristig angelegte Kooperation im Bereich der Atmosphären- und Klimaforschung. Die Kooperation ist in eine Absichtserklärung (MoU) zwischen der Helmholtz-Gemeinschaft und dem indischen Ministry of Earth Sciences zur Zusammenarbeit in der Erdsystemforschung eingebettet, deren Zustandekommen von der Stabsstelle Vorstandsbüro und Internationales im Forschungszentrum Jülich unterstützt wurde. Die ersten gemeinsamen Studien zwischen den beteiligten Atmosphärenwissenschaftlern konzentrieren sich auf Messungen mit dem Höhenforschungsflugzeug M55-Geophysica, die im Rahmen des EU-geförderten StratoClim Projekts von Indien aus im Sommer 2016 durchgeführt werden sollen. An den fluggestützten Messkampagnen sind weitere deutsche Partner aus der Helmholtz-Gemeinschaft (AWI, DLR, KIT), aus der Max-Planck-Gesellschaft und universitäre Partner beteiligt.

Weitere Informationen

Die Absichtserklärung fand aufgrund ihrer Bedeutung Erwähnung in der gemeinsamen Erklärung von Premierminister Narendra Modi und Bundeskanzlerin Angela Merkel, die im Anschluss an die Hannover Messe publiziert wurde.
Gemeinsame Erklärung von Bundeskanzlerin Angela Merkel und Premierminister Narendra Modi

StratoClim: Stratospheric and upper tropospheric processes for better climate predictions

Ansprechpartner bei Fragen zum Forschungsvorhaben

Prof. Dr. Martin Riese (IEK-7; Tel. 61-2065; E-Mail: m.riese@fz-juelich.de)
Dr. Rolf Müller (IEK-7; Tel. 61-3828; E-Mail: ro.mueller@fz-juelich.de)
Dr. Fred Stroh (IEK-7; Tel. 61-4307; E-Mail: f.stroh@fz-juelich.de)

Ansprechpartnerin bei Fragen zu Kooperationen mit Indien

Sabine Dues (Stabsstelle Vorstandsbüro und Internationales, Tel. 61-8915;
E-Mail: s.dues@fz-juelich.de)


Servicemenü

Homepage