Navigation und Service


JCNS erweitert sein Instrumentenangebot an der Außenstelle am FRM II

11. Januar 2013

Das JCNS freut sich, seinen Nutzern seit Jahresbeginn ein zusätzliches Neutronenstreuinstrument anbieten zu können: Das kalte Dreiachsenspektrometer PANDA an der Neutronenquelle Heinz Maier-Leibnitz (FRM II) in Garching gehört seit 1. Januar 2013 zur  JCNS Instrumentgruppe. Zuvor wurde es vom Helmholtz-Zentrum Berlin betrieben. Die Zahl der Instrumente, die das JCNS an seiner Außenstelle am FRM II betreibt, erhöht sich damit auf 11. „PANDA ergänzt das wissenschaftliche Programm des JCNS-2 hervorragend“, so Prof. Thomas Brückel, Geschäftsführender Direktor des JCNS.

PANDA.jpg


Die das Instrument betreuende Wissenschaftlerin Dr. Astrid Schneidewind sowie der Instrument-Ingenieur Florin George Stoica sind ebenfalls zum JCNS gewechselt und bleiben Ansprechpartner für die Nutzer. Für diese ändert sich durch den Wechsel nichts; das Messinstrument steht weiterhin Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus dem In- und Ausland offen. Messzeit kann online beantragt werden und wird zweimal jährlich vergeben: https://fzj.frm2.tum.de. Die nächste Frist läuft am 25. Januar 2013 ab.

Weitere Informationen: PANDA


Servicemenü

Homepage