Navigation und Service


Fortschrittliche Werkzeuge für die Erforschung weicher und biologischer Proben mit Neutronen

10. Januar 2014

Das Jülich Centre for Neutron Science (JCNS) ist einer von sechs Partnern der NMI3 Joint Research Activity (JRA) “Advanced neutron tools for soft and bio-materials”. In einem aktuellen Artikel berichtet das NMI3 über die Arbeit des JRA, jüngste Erfolge sowie die größten Herausforderungen. Zum Artikel (Englisch)

Über NMI3

NMI3 steht für „Integrated Infrastructure Initiative for Neutron Scattering and Muon Spectroscopy”. Ziel des Konsortiums von 18 Partnern aus zwölf Ländern ist es, die europaweite Koordination der Forschungsaktivitäten in den Bereichen Neutronenstreuung und Myonenspektroskopie zu fördern, durch Integration der gesamten Forschungsinfrastruktur beider Bereiche innerhalb des Europäischen Forschungsraums. NMI3 Joint Research Activities (JRAs) sind wissenschaftliche Kollaborationen mit dem Ziel, neue Instrumente und Techniken für die Neutronenstreuung und Myonenspektroskopie zu entwickeln. Langfristig sollen die Forschungsmöglichkeiten für europäische Neutronen- und Myonennutzer verbessert werden. Alle JRAs sind Kollaborationen zwischen Wissenschaftler unterschiedlicher Einrichtungen in mehreren Ländern.


Servicemenü

Homepage