Navigation und Service


JCNS-Workshop 2017 bot Raum für regen Austausch

27. Oktober 2017

von Thomas Gutberlet, JCNS

Neutron ScatteringDie Teilnehmerinnen und Teilnehmer des JCNS-Workshops 2017 „Trends and Perspectives in Neutron Scattering: Probing Structure and Dynamics at Interfaces and Surfaces“ in Tutzing.
Copyright: Forschungszentrum Jülich

Einmal jährlich richtet das Jülich Centre for Neutron Science (JCNS) einen Workshop zu aktuellen Trends und Perspektiven in der Neutronenstreuung aus. Dieses Jahr behandelte der JCNS-Workshop die Untersuchung der Struktur und Dynamik von Zwischenschichten und Oberflächen.

Mehr als 70 Teilnehmerinnen und Teilnehmer kamen dazu vom 10. - 13. Oktober in Tutzing am Starnberger See südlich von München zusammen. In den Räumlichkeiten der Evangelischen Akademie diskutierten sie insbesondere Zwischenschichtstrukturen und -dynamiken in Weicher Materie, im Magnetismus sowie in kondensierten Systemen.

Weitere Informationen (engl.)

Website des JCNS-Workshops 2017 “Trends and Perspectives in Neutron Instrumentation: Probing Structure and Dynamics at Interfaces and Surfaces”

 


Servicemenü

Homepage

Logo

 

 

 

IHRE MEINUNG IST UNS WICHTIG!

 

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

um unsere Website-Inhalte zukünftig noch besser an Ihre Bedürfnissen anzupassen und die Website damit noch attraktiver zu gestalten, möchten wir Ihnen heute ein paar kurze Fragen stellen.

Die Beantwortung der Fragen dauert ca. 10 Minuten.

Jetzt teilnehmen Nicht teilnehmen

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

 

Haben Sie im Moment keine Zeit oder haben Sie bereits an unserer Online-Befragung teilgenommen, dann können Sie das Fenster "hier" einfach schließen.

Wenden Sie sich bei Fragen rund um die Befragung gerne an: webumfrage@fz-juelich.de.

 

Ihr Team des Forschungszentrums Jülich

 

Hinweis: Zur anonymen Auswertung Ihrer Daten hat das Forschungszentrum Jülich das Markforschungsinstitut SKOPOS mit der Durchführung und Auswertung der Befragung beauftragt. SKOPOS handelt in übereinstimmung mit den gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz und den Richtlinien des ADM (Arbeitskreis Deutscher Markt- und Sozialforschungsinstitute e.V.) und der ESOMAR (Europäische Gesellschaft für Meinungs- und Marketingforschung). Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.