Navigation und Service


Neuer Humboldt-Stipendiat am Peter Grünberg Institut

22. Mai 2014

Der Physiker Dr. Filipe Guimarães hat im März seine Arbeit am Peter Grünberg Institut aufgenommen. In der Nachwuchsgruppe “Functional Nanoscale Structure Probe and Simulation Laboratory” (Funsilab) am Institutsbereich Quanten-Theorie der Materialien (PGI-1/IAS-1) wird der 31-jährige Brasilianer die Spindynamik von Nanostrukturen erforschen.

Er beschäftigt sich insbesondere mit der Frage, wie sich dynamische Spinströme erzeugen und kontrollieren lassen und nutzt dafür Methoden der theoretischen Physik. Spinströme könnten die Computer der Zukunft schneller und energieeffizienter machen. Guimarães voraussichtlich zweijähriger Aufenthalt in Jülich wird durch ein gemeinsames Forschungsstipendium der Alexander von Humboldt-Stiftung und der brasilianischen Fördereinrichtung CAPES unterstützt.

Weitere Informationen auf Englisch


Servicemenü

Homepage

Logo

 

 

 

IHRE MEINUNG IST UNS WICHTIG!

 

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

um unsere Website-Inhalte zukünftig noch besser an Ihre Bedürfnissen anzupassen und die Website damit noch attraktiver zu gestalten, möchten wir Ihnen heute ein paar kurze Fragen stellen.

Die Beantwortung der Fragen dauert ca. 10 Minuten.

Jetzt teilnehmen Nicht teilnehmen

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

 

Haben Sie im Moment keine Zeit oder haben Sie bereits an unserer Online-Befragung teilgenommen, dann können Sie das Fenster "hier" einfach schließen.

Wenden Sie sich bei Fragen rund um die Befragung gerne an: webumfrage@fz-juelich.de.

 

Ihr Team des Forschungszentrums Jülich

 

Hinweis: Zur anonymen Auswertung Ihrer Daten hat das Forschungszentrum Jülich das Markforschungsinstitut SKOPOS mit der Durchführung und Auswertung der Befragung beauftragt. SKOPOS handelt in übereinstimmung mit den gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz und den Richtlinien des ADM (Arbeitskreis Deutscher Markt- und Sozialforschungsinstitute e.V.) und der ESOMAR (Europäische Gesellschaft für Meinungs- und Marketingforschung). Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.