Navigation und Service


Consolidator Grant: Samir Lounis zu DYNASORE interviewt


15. März 2017

Jun.-Prof. Dr. Samir Lounis (Peter Grünberg Institut - Quanten-Theorie der Materialien (PGI-1/IAS-1) und RWTH Aachen) untersucht die Eignung komplexer magnetischer Nanostrukturen für die Informationstechnologie. Sein Forschungsprojekt "Dynamical magnetic excitations with spin-orbit interaction in realistic nanostructures" (DYNASORE) wird vom Europäischen Forschungsrat (European Research Council, ERC) mit einem „Consolidator Grant“ gefördert.

Der Fokus des Projekts liegt auf Magnetstrukturen wie den wirbelförmigen Skyrmionen, die erst vor wenigen Jahren entdeckt wurden. Solche Gebilde könnten sich einmal nutzen lassen, um digitale Daten mit sehr geringem Energieaufwand auf engstem Raum zu verarbeiten und zu speichern. In einem Interview anlässlich des zehnjährigen Bestehens des ERC erläutert Lounis sein Forschungsprojekt und die Bedeutung des Consolidator Grants für seine Arbeit.

 

noPlaybackVideo

DownloadVideo


Weitere Informationen:

Pressemitteilung vom 17.12.2015 „Jülicher Forscher erhalten Förderung des Europäischen Forschungsrates“

Nachwuchsgruppe Functional Nanoscale Structure Probe and Simulation Laboratory (Funsilab) von Samir Lounis am PGI-1/IAS-1


Servicemenü

Homepage