Navigation und Service


Peter A. Grünberg ist Ehrenmitglied der Deutschen Physikalischen Gesellschaft

15. März 2011

Gruenberg_1d_jpgPeter Grünberg (links) erhält die Ehrenmitgliedschaft der Deutschen Physikalischen Gesellschaft (DPG) von DPG-Präsident Wolfgang Sandner verliehen.
Quelle: Foto: DPG

Dem Jülicher Physiker und Nobelpreisträger Prof. Peter A. Grünberg ist am 15. März auf der Frühjahrstagung der Deutschen Physikalischen Gesellschaft DPG in Dresden die Ehrenmitgliedschaft der DPG verliehen worden. Er erhielt die Auszeichnung der mit über 59.000 Mitgliedern größten physikalischen Fachgesellschaft der Welt „für seine im Jahr 2007 mit dem Nobelpreis in Physik (zusammen mit Albert Fert/Paris) ausgezeichnete Entdeckung der Zwischenschicht-Austauschkopplung und dem darauf  basierenden Riesenmagnetowiderstand in dünnen Übergangsmetallschichten, deren technische Anwendung die magnetische Datenspeichertechnologie revolutionierte und ein neues Forschungsgebiet – die Spinelektronik – öffnete, sowie insgesamt für seine publizistischen Beiträge, mit denen er erheblich zur Steigerung des gesellschaftlichen Ansehens der Physik in Deutschland beigetragen hat." Neben Peter Grünberg wurden in diesem Jahr der Pionier der Laserphysik und Quantenoptik, Prof. Theodor W. Hänsch, sowie der theoretische Physiker. Prof. Horst Rollnick geehrt.


Servicemenü

Homepage