Navigation und Service


Chinesische Regierung ehrt Peter Grünberg mit dem Freundschaftspreis


Jülich/Peking, 5. Oktober 2016 – Prof. Dr. Peter Grünberg, Helmholtz-Professor am Forschungszentrum Jülich (PGI-6) und Physik-Nobelpreisträger des Jahres 2007, wurde am 29. September mit dem „Nationalen Freundschaftspreis der Volksrepublik China“ geehrt. Der chinesische Vize-Premierminister Ma Kai überreichte dem Physiker den Preis, der als die höchste nationale Auszeichnung Chinas an ausländische Experten gilt, während einer Zeremonie in der „Großen Halle des Volkes“ in Peking. Am 30. September war der Preisträger zudem zu einem offiziellen Abendessen im Beisein des chinesischen Premierministers Li Keqiang eingeladen.

Grünberg-Friendship-Award-1Die Zeremonie fand in der „Großen Halle des Volkes“ in Peking statt.
Copyright: State Administration of Foreign Experts Affairs (SAFEA)


Die chinesische Regierung würdigt mit dem Freundschaftspreis Grünberg‘s Beitrag zur wissenschaftlichen Entwicklung des Landes. Peter Grünberg unterstützt seit 2012 den Aufbau einer nach ihm benannten Forschungsplattform für Optoelektronik an der Universität für Post und Telekommunikation in Nanjing. Am „Peter Grünberg Research Centre“ können Materialien, Verfahren und Bauelemente untersucht und entwickelt werden, die elektrische Energie in Licht oder Licht in elektrische Energie umwandeln. Solche Bauteile finden sich zum Beispiel in Lasern, Bildschirmen oder Datenspeichern. Optoelektronik gehört zu den von der chinesischen Regierung vorrangig geförderten Forschungsfeldern. Zu den ersten Erfolgen der Plattform gehört die Entwicklung eines integrierten Schaltkreises für die Kommunikation mittels sichtbaren Lichts. Ebenfalls seit 2012 unterstützt Grünberg, ein begeisterter Musiker, die Pädagogische Universität Shandong in Jinan bei der Entwicklung pädagogischer Konzepte zum Einsatz von Musik für den Physikunterricht.

Grünberg-Friendship-Award-2Der chinesische Vize-Premierminister Ma Kai überreichte Peter Grünberg den Friendship Award, bestehend aus einer Urkunde und einer Medaille, auf der die große Mauer abgebildet ist.
Copyright: State Administration of Foreign Experts Affairs (SAFEA)

Der „Freundschaftspreis der Volksrepublik China“ gilt als höchste Auszeichnung, die die chinesische Regierung an ausländische Experten vergibt, um deren Beitrag sowohl für die wirtschaftliche als auch kulturelle Entwicklung des Landes zu ehren. Ein Fachgremium der chinesischen Regierung wählt jährlich 50 Experten in einem umfangreichen Auswahlverfahren aus. Die Verleihung findet in der Regel um den 1. Oktober, den Nationalfeiertag der Gründung der Volksrepublik China statt.

Weitere Informationen:

Bericht des chinesischen Fernsehsenders China Central Television (chin.)

Über Peter Grünberg


Servicemenü

Homepage

Logo

 

 

 

IHRE MEINUNG IST UNS WICHTIG!

 

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

um unsere Website-Inhalte zukünftig noch besser an Ihre Bedürfnissen anzupassen und die Website damit noch attraktiver zu gestalten, möchten wir Ihnen heute ein paar kurze Fragen stellen.

Die Beantwortung der Fragen dauert ca. 10 Minuten.

Jetzt teilnehmen Nicht teilnehmen

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

 

Haben Sie im Moment keine Zeit oder haben Sie bereits an unserer Online-Befragung teilgenommen, dann können Sie das Fenster "hier" einfach schließen.

Wenden Sie sich bei Fragen rund um die Befragung gerne an: webumfrage@fz-juelich.de.

 

Ihr Team des Forschungszentrums Jülich

 

Hinweis: Zur anonymen Auswertung Ihrer Daten hat das Forschungszentrum Jülich das Markforschungsinstitut SKOPOS mit der Durchführung und Auswertung der Befragung beauftragt. SKOPOS handelt in übereinstimmung mit den gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz und den Richtlinien des ADM (Arbeitskreis Deutscher Markt- und Sozialforschungsinstitute e.V.) und der ESOMAR (Europäische Gesellschaft für Meinungs- und Marketingforschung). Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.