Suche

zur Hauptseite

Navigation und Service


Mädchen für ihre Leistung ausgezeichnet

Preisverleihung des Mädchen-Technik-Tages

Jülich, 8. Juli 2013 – 90 Schülerinnen der Jahrgangsstufe 7 aus Jülicher Schulen und dem Kreis Düren haben Mitte Mai am Mädchen-Technik-Tag im Forschungszentrum Jülich teilgenommen, der seit mehreren Jahren vom Forschungszentrum Jülich gemeinsam mit der Stadt Jülich und dem Kreis Düren veranstaltet wird. Jetzt wurden die 24 leistungsstärksten Mädchen mit Preisen belohnt. Forschungsstaatssekretär Thomas Rachel, Bürgermeister Heinrich Stommel, Kreisdirektor Georg Beyß und Karsten Beneke, Stellvertretender Vorstandsvorsitzender des Forschungszentrums, nahmen die Siegerinnenehrung vor. Die Schülerinnen haben die Möglichkeit, im Laufe ihrer weiteren Schulzeit ein Praktikum im Forschungszentrum zu absolvieren.

In seiner Ansprache hob Thomas Rachel die Chancenvielfalt hervor, die sich jungen Frauen bietet: "Mehr als die Hälfte aller Mädchen, die ins Arbeitsleben starten, verteilen sich auf nur zehn verschiedene Berufe. Dabei gibt es rund 350 Berufsbilder, zwischen denen man wählen kann. Macht von dieser Vielfalt Gebrauch."

Im Rahmen des Mädchen-Technik-Tags absolvierten die Mädchen insgesamt 17 Stationen, an denen unterschiedliche Fähigkeiten gefragt waren, vom technischen Verständnis bis zur Allgemeinbildung. Die Stationen wurden von Auszubildenden des Forschungszentrums Jülich betreut – eine gute Gelegenheit, ohne Scheu ins Gespräch zu kommen, Fragen zu stellen und sich in einem möglichen zukünftigen Beruf zu erproben.

Die Siegerinnen des MädchentechniktagsDie 24 besten Teilnehmerinnen des Mädchen-Technik-Tags wurden mit einem Praktikumsplatz im Forschungszentrum belohnt.
Quelle: Forschungszentrum Jülich

Siegerinnen des Mädchentechniktag


Servicemenü

Homepage