Suche

zur Hauptseite

Navigation und Service


Erste Sitzung des Scientific Advisory Council

Jülich, 21. November 2013. Zur Bewertung seiner Forschungsstrategie in einem internationalen Kontext wird das Forschungszentrum seit 2013 von einem Scientific Advisory Council (Wissenschaftlicher Beirat) beraten, der sich aus Mitgliedern aus Wissenschaft und Industrie zusammensetzt. Die Mitglieder trafen sich heute zu ihrer konstituierenden Sitzung. Dabei diskutierten sie intensiv das Energiekonzept des Forschungszentrums, die Zusammenarbeit mit Hochschulen und anderen Forschungseinrichtungen sowie die Positionierung in der Programmorientierten Förderung (POF) der Helmholtz-Gemeinschaft. Von den Empfehlungen des Gremiums erhofft sich das Forschungszentrum, dass sie wesentlich dazu beitragen, die strategische Ausrichtung Jülichs und seine Ausstattung zu sichern und weiterzuentwickeln. Die Council-Mitglieder sind außerdem wichtige Botschafter für die Außendarstellung des Forschungszentrums.

Das zwölfköpfige Council ist international besetzt mit hochkarätigen Vertretern aus Hochschulen, Forschung und Wirtschaft aus zwei Kontinenten und sechs Ländern. Vorsitzende des Gremiums ist die mehrfach ausgezeichnete Halbleiter-Physikerin Dr. Heike Riel, die als Wissenschaftlerin im Bereich Nanoscale Electronics am IBM Forschungszentrum in Zürich tätig ist. Neben ihr sind noch weitere fünf Wissenschaftlerinnen in den Council berufen worden.

Die Mitglieder des Scientific Advisory CouncilDie Mitglieder des Scientific Advisory Council um die Vorsitzende Dr. Heike Riel (vorne, 2.v.r.) trafen sich zur konstituierenden Sitzung
Quelle: Forschungszentrum Jülich

Die Mitglieder des Wissenschaftlichen Beirats im Überblick:

  • Dr. Heike Riel, IBM Forschungszentrum, Schweiz (Vorsitzende des Wissenschaftlichen Beirates und Mitglied im Aufsichtsrat)
  • Prof. Barbara Chapmann, University of Houston, USA
  • Dr. Frank-Detlef Drake, RWE AG, Deutschland
  • Prof. Dr. Wolfgang Knoll, AIT, Österreich
  • Prof. Dr. Toni M. Kutchan, Donald Danforth Plant Science Center, USA
  • Prof. Dr. Karen Maex, K.U. Leuven, Belgien
  • Dr. Peter Nagler, Evonik AG, Deutschland
  • Prof. Dr. Eva Pebay-Peyroula, Institut de Biologie Structurale, Frankreich
  • Prof. Dr. Thomas Roser, Brookhaven National Laboratory, USA
  • Prof. Dr. Elke Scheer, Universität Konstanz, Deutschland
  • Prof. Dr. Horst Simon, Lawrence Berkeley National Laboratory, USA
  • Prof. Dr. Metin Tolan, TU Dortmund, Deutschland

Pressekontakt:

Jochen Mohr
Unternehmenskommunikation
Tel. 02461 61-2062
jo.mohr@fz-juelich.de


Servicemenü

Homepage