Navigation und Service

Lise Meitner-Preis für Ulf-G. Meißner

Jülich, 17. Mai 2016 – Prof. Ulf-G. Meißner, Direktor des Jülicher Instituts für Kernphysik und des Institute for Advanced Simulation, erhält den Lise Meitner-Preis 2016 der Europäischen Physikalischen Gesellschaft. Der Wissenschaftler wird damit für seine Arbeiten auf dem Gebiet der effektiven Feldtheorie in der Hadronen- und Kernphysik ausgezeichnet.

Der Lise Meitner-Preis ist die höchste europäische Auszeichnung auf den Gebieten der angewandten, experimentellen und theoretischen Kernphysik. Der alle zwei Jahre verliehene Preis besteht aus einer Medaille und ist mit 5.000 Euro dotiert. Meißner, der an der Universität Bonn lehrt, erhält die Auszeichnung im Laufe des Jahres im Rahmen einer wissenschaftlichen Tagung im Forschungszentrum.

Prof. Ulf-G. MeißnerProf. Ulf-G. Meißner, Direktor des Jülicher Instituts für Kernphysik und des Institute for Advanced Simulation
Copyright: Forschungszentrum Jülich

Update November 2016: Übergabe des Lise Meitner-Preises 2016

Prof. Meißner (rechts) erhält die Lise-Meitner-Medaille und eine Urkunde8. November 2016: Prof. Ulf-G. Meißner (rechts im Bild) nimmt Urkunde und Medaille des Lise Meitner-Preises von Prof. Douglas MacGregor im Rahmen einer internationalen Konferenz am Forschungszentrum Jülich entgegen. Prof. MacGregor lehrt Physik und Astronomie an der Universität Glasgow und ist Mitglied des Bereichs Nuklearphysik der Europäischen Physikalischen Gesellschaft (EPS).
Copyright: Forschungszentrum Jülich

Weitere Informationen

Institut für Kernphysik, Bereich Theorie der starken Wechselwirkung (IKP-3/IAS-4)

European Physical Society (EPS)

Nahaufnahme Wissenschaft (vertonte Bildstrecke): Prof. Ulf-G. Meißner (IKP)

Logo

 

 

 

IHRE MEINUNG IST UNS WICHTIG!

 

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

um unsere Website-Inhalte zukünftig noch besser an Ihre Bedürfnissen anzupassen und die Website damit noch attraktiver zu gestalten, möchten wir Ihnen heute ein paar kurze Fragen stellen.

Die Beantwortung der Fragen dauert ca. 10 Minuten.

Jetzt teilnehmen Nicht teilnehmen

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

 

Haben Sie im Moment keine Zeit oder haben Sie bereits an unserer Online-Befragung teilgenommen, dann können Sie das Fenster "hier" einfach schließen.

Wenden Sie sich bei Fragen rund um die Befragung gerne an:webumfrage@fz-juelich.de.

 

Ihr Team des Forschungszentrums Jülich

 

Hinweis: Zur anonymen Auswertung Ihrer Daten hat das Forschungszentrum Jülich das Markforschungsinstitut SKOPOS mit der Durchführung und Auswertung der Befragung beauftragt. SKOPOS handelt in übereinstimmung mit den gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz und den Richtlinien des ADM (Arbeitskreis Deutscher Markt- und Sozialforschungsinstitute e.V.) und der ESOMAR (Europäische Gesellschaft für Meinungs- und Marketingforschung). Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.