Suche

zur Hauptseite

Navigation und Service


60 Jahre Forschungszentrum: Ausstellung und Aktionen

Jülich, 1. Juni 2016 - Das 60-jährige Bestehen des Forschungszentrums ist Schwerpunkt beim Tag der Neugier am Sonntag, 5. Juni 2016, von 10 bis 17 Uhr.
Diesem Geburtstag widmet sich eine Ausstellung zur Geschichte des Forschungszentrums. Sie ist am Tag der Neugier im Foyer der Zentralbibliothek zu sehen sowie ab sofort im Internet unter http://historie.fz-juelich.de.

In sechs Phasen zeigt die Ausstellung die Entwicklung des Zentrums von seinem Beginn mit dem Baubeschluss 1956 durch den Landtag Nordrhein-Westfalens, mit Grundsteinlegung des Forschungsreaktors MERLIN 1958 bis zu einem der größten multidisziplinären Forschungszentren in Europa heute.

Die Ausstellung in der Zentralbibliothek besteht aus 25 großformatigen Tafeln und zwei Bildschirmen. Am Tag der Neugier bietet der Historiker Prof. Bernd-A. Rusinek Führungen an. Auf der Online-Version sind Zusatzinformationen zu sehen, wie beispielsweise "Fundstücke" aus 60 Jahren oder ab Sonntag eine Version für englischsprachige Besucher. Die Online-Version wird im Laufe des Jahres noch ergänzt.

Öffnet neues FensterAusschnitt der Startseite der Online-Ausstellung.
Copyright: Forschungszentrum Jülich

Jubiläumsaktionen im Überblick:

Im Foyer des großen Hörsaals der Zentralbibliothek (Gebäude 04.7)

Der Historiker des Forschungszentrums, Prof. Bernd-A. Rusinek bietet Führungen durch die Ausstellung des Forschungszentrums an.
Auf der Bühne im Foyer der Zentralbibliothek werden zwischen 11:00 bis 16:00 Uhr spannende Bilder aus 60 Jahren Forschungszentrum gezeigt. Moderator Michael Brocker empfängt dazu Gäste, die die Geschichte und Geschichten hinter den Bildern kennen. Der A-Capella-Chor Feynsang begleitet das Programm musikalisch.

Besucher und Mitarbeiter haben im Rahmen des 60-Jahre-Programms auch Gelegenheit, ihre eigenen Erinnerungen an das Forschungszentrum der vergangenen Jahre oder Jahrzehnte zu teilen.

Wie sieht Forschung heute aus und welche Ausblicke gibt es für die Zukunft? Wie sieht ein Arbeitstag im Institut aus? Im Forscher-Café erzählen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus ihren Forschungsbereichen und stellen sich bei einer Tasse Kaffee gerne neugierigen Fragen.

Beiträge in den Instituten

Einige Institute zeigen, wie sich ihre Arbeit in den vergangenen Jahrzehnten entwickelt hat. Hierzu gibt es Beiträge vom Zentralinstitut für Engineering, Elektronik und Analytik (ZEA-2, Gebäude 02.5), vom Geschäftsbereich Planen und Bauen (B, Gebäude 03.9) sowie von der Zentralbibliothek (Gebäude 04.7).

Der Eintritt zum Forschungszentrum und zur Ausstellung ist frei.

Nach dem Tag der Neugier ist die Ausstellung im Rahmen von Besucherführungen zugänglich.

Weitere Informationen:

Ausstellung online (http://historie.fz-juelich.de)
zum Programm zu "60 Jahre" am Tag der Neugier (www.tagderneugier.de)

Pressekontakt:

Birgit Pfeiffer
Unternehmenskommunikation
Telefon: 02461 61-9596
E-Mail: b.pfeiffer@fz-juelich.de


Servicemenü

Homepage