Navigation und Service

Science-Slam des Jülicher Nachbarschaftsdialogs

Jülich, 31.05.2017 — Heute lädt der Jülicher Nachbarschaftsdialog zur zweiten Auflage des Jülicher Science Slams ein. Los geht es um 17.30 Uhr im Kulturbahnhof (KuBa). Das Thema diesmal: Mit allen Sinnen. Ob sehen, hören, fühlen, riechen oder schmecken — viele Bereiche der Wissenschaft bieten spannende Themen im Zusammenhang mit unseren Sinnen. Moderiert wird der Nachmittag durch Jochen Goeser (FH Aachen) und dem Nachwuchswissenschaftler Artur Derichs (Forschungszentrum Jülich).

Schüler, Azubis und Studenten gehen beim Jülicher Science Slam in drei verschiedenen Altersklassen an den Start, um das Publikum mit originellen Beiträgen zu überzeugen und den begehrten Preis als "Jülicher SuperBrain" zu gewinnen. Jeder Protagonist hält dabei einen etwa fünfminütigen-Kurzvortrag, der witzig, informativ oder spannend ist — Hauptsache er fesselt das Publikum.

In dem vom Forschungszentrum Jülich initiierten Nachbarschaftsdialog arbeiten lokale Akteure aus Verwaltung, Handel, Handwerk, Industrie, Schule, Kirche, Kultur und Wissenschaft unter dem Leitgedanken "Gemeinsam die Zukunft für die Region Jülich gestalten" zusammen. In mehreren Arbeitsgruppen widmen sich die Teilnehmer Projektideen in den Bereichen Bildung, Wissenschaft, Wirtschaft sowie Leben und Arbeiten in Jülich. Eine davon ist der "Jülicher Science Slam".

Der Eintritt ist frei.

Weitere Informationen:

 Programmflyer zum Jülicher Science Slam am 21. Mai 2017 im KuBa (PDF, 212 kB)

Kontakt:

Steffen Bender
Unternehmenskommunikation
Tel.: 02461 61-3903
E-Mail: s.bender@fz-juelich.de

Logo

 

 

 

IHRE MEINUNG IST UNS WICHTIG!

 

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

um unsere Website-Inhalte zukünftig noch besser an Ihre Bedürfnissen anzupassen und die Website damit noch attraktiver zu gestalten, möchten wir Ihnen heute ein paar kurze Fragen stellen.

Die Beantwortung der Fragen dauert ca. 10 Minuten.

Jetzt teilnehmen Nicht teilnehmen

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

 

Haben Sie im Moment keine Zeit oder haben Sie bereits an unserer Online-Befragung teilgenommen, dann können Sie das Fenster "hier" einfach schließen.

Wenden Sie sich bei Fragen rund um die Befragung gerne an:webumfrage@fz-juelich.de.

 

Ihr Team des Forschungszentrums Jülich

 

Hinweis: Zur anonymen Auswertung Ihrer Daten hat das Forschungszentrum Jülich das Markforschungsinstitut SKOPOS mit der Durchführung und Auswertung der Befragung beauftragt. SKOPOS handelt in übereinstimmung mit den gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz und den Richtlinien des ADM (Arbeitskreis Deutscher Markt- und Sozialforschungsinstitute e.V.) und der ESOMAR (Europäische Gesellschaft für Meinungs- und Marketingforschung). Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.