Suche

zur Hauptseite

Navigation und Service


Zweiter Platz beim AC²-Gründungswettbewerb geht an Jülicher Nachwuchsforscher

Intelligente Sensoren für Lebensmittelverpackungen

Jülich, 06. Juni 2017 - Beim diesjährigen AC²-Gründungswettbewerb haben die Jülicher Nachwuchsforscher Dr. Alexey Yakushenko, Jan Hendrik Schnitker und Dr. Marcel Grein den mit 7.500 Euro dotierten zweiten Platz belegt. Das interdisziplinäre Team vom Institutsbereich für Bioelektronik (PGI-8 / ICS-8) hat eine elektrochemische Sensortechnik für Lebensmittelverpackungen entwickelt, die es ermöglicht, den Frischestatus von Lebensmitteln in Echtzeit zu ermitteln.

Alexey Yakushenko hält eine Folie mit transparenten Etiketten hochAlexey Yakushenko begutachtet die auf eine Folie aufgedruckten hauchdünnen Funk-Etiketten.
Copyright: Forschungszentrum Jülich / Sascha Kreklau

Auf diese Weise soll verhindert werden, dass Nahrungsmittel unnötig auf dem Müll landen. Mit ihrer smarten Lösung wollen die drei Forscher 2022 an den Markt gehen. Name des Startups: "Is it fresh?".

Der AC²-Gründungswettbewerb gehört zur Initiative "AC² - Gründung, Wachstum, Innovation 2016/17" der Region Aachen.

Weitere Wettbewerbe im Rahmen der Initiative sind der AC²-Innovationspreis Region Aachen sowie "AC² - die Wachstumsinitiative".

Die Jury ist mit Persönlichkeiten aus Wissenschaft, Forschung und aus der Wirtschaft besetzt.

Weitere Informationen:

Meldung zur Prämierung auf der Website der Gründerregion Aachen

Peter Grünberg Institut, Bioelektronik (PGI-8 / ICS-8)

"Alles frisch?" Artikel über die Erfindung hinter dem Startup (effzett 3 / 2016)


Servicemenü

Homepage