Navigation und Service

Kleine Forscher auf Entdeckungsreise

Jülich, 20. Juni 2017 – Um unsere Sinne, um das Sehen, die Rolle, die unser Gehirn dabei spielt und wie es sich ganz einfach austricksen lässt – darum ging es beim diesjährigen "Tag der kleinen Forscher" im Forschungszentrum Jülich. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hatten bei dieser Aktion Gelegenheit, ihre Söhne und Töchter in den Kindergärten zu besuchen und dem Nachwuchs und seinen Freunden auf spielerische Art die MINT-Fächer – Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik – altersgerecht näherzubringen.

Gestern wurde bei den "Kleinen Füchsen" auf dem Gelände des Forschungszentrums und in der Kindertageseinrichtung "Pusteblume" in Jülich experimentiert, gebastelt und gespielt. Gut darauf vorbereitet wurden die Mütter und Väter vom Schülerlabor JuLab, das den Aktionstag gemeinsam mit dem Büro für Chancengleichheit (BfC) organisiert.

Zwei Kinder mit selbst gebastelter DrehscheibeVersuch mit der selbst gebastelten "Drehscheibe" an einem Holzstäbchen
Copyright: Forschungszentrum Jülich / Sarah-Joana Pütz

"Welche Farbe haben meine Augen?" war eine der Fragen, die die Kinder in ihren "Forscherheften" beantworten mussten – mit dem passenden Buntstift. In vielen Farben wurden dann auch Fingerabdrücke genommen und anschließend mit der Lupe untersucht. Welche Streiche uns unsere Augen spielen können, zeigte der Versuch mit der selbst gebastelten "Drehscheibe" an einem Holzstäbchen: Schnell zwischen den Handflächen gedreht, kriecht der abgebildete Wurm scheinbar in den Apfel auf der gegen­über­liegenden Seite, ebenso die Spinne ins Netz.

Der Aktionstag wird von der Stiftung "Haus der kleinen Forscher" in Partnerschaft mit der Helmholtz-Gemeinschaft jährlich bundesweit veranstaltet. Das Forschungszentrum Jülich beteiligte sich in diesem Jahr zum dritten Mal in Folge. Insgesamt können auf diesem Weg rund 2000 Kinder in der Region erreicht und für Naturwissenschaften begeistert werden.

Kinder basteln unter Anleitung an TischenMitarbeiterkinder in Aktion: Am Montag wurde bei den "Kleinen Füchsen" auf dem Gelände des Forschungszentrums und in der Kindertageseinrichtung "Pusteblume" in Jülich experimentiert, gebastelt und gespielt.
Copyright: Forschungszentrum Jülich / Ralf-Uwe Limbach

Weitere Informationen

Schülerlabor Julab
Büro für Chancengleichheit

Pressekontakt:

Erhard Zeiss, Pressereferent
Tel.: 02461 61-1841
E-Mail: e.zeiss@fz-juelich.de

Logo

 

 

 

IHRE MEINUNG IST UNS WICHTIG!

 

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

um unsere Website-Inhalte zukünftig noch besser an Ihre Bedürfnissen anzupassen und die Website damit noch attraktiver zu gestalten, möchten wir Ihnen heute ein paar kurze Fragen stellen.

Die Beantwortung der Fragen dauert ca. 10 Minuten.

Jetzt teilnehmen Nicht teilnehmen

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

 

Haben Sie im Moment keine Zeit oder haben Sie bereits an unserer Online-Befragung teilgenommen, dann können Sie das Fenster "hier" einfach schließen.

Wenden Sie sich bei Fragen rund um die Befragung gerne an:webumfrage@fz-juelich.de.

 

Ihr Team des Forschungszentrums Jülich

 

Hinweis: Zur anonymen Auswertung Ihrer Daten hat das Forschungszentrum Jülich das Markforschungsinstitut SKOPOS mit der Durchführung und Auswertung der Befragung beauftragt. SKOPOS handelt in übereinstimmung mit den gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz und den Richtlinien des ADM (Arbeitskreis Deutscher Markt- und Sozialforschungsinstitute e.V.) und der ESOMAR (Europäische Gesellschaft für Meinungs- und Marketingforschung). Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.