Navigation und Service

WorldSkills 2017: 10. Platz für Jülicher Azubi

Jülich, 20. Oktober 2017 – Philipp Winterscheid kam bei den WorldSkills 2017 in Abu Dhabi, der Weltmeisterschaft für Berufe, im Bereich Anlagenelektrik auf Platz 10 von 21 und sicherte sich damit einen guten Platz im Mittelfeld. Der 19-jährige angehende Elektroniker für Betriebstechnik aus dem Forschungszentrum Jülich, Deutscher Meister seines Bereichs, hatte an vier Wettkampftagen sein herausragendes Können auch international unter Beweis gestellt. "Wir sind sehr stolz auf den Einsatz und die Leistung, die Philipp Winterscheid bei den WorldSkills gezeigt hat", so Ulrich Ivens, Leiter der Zentralen Berufsausbildung des Forschungszentrums.

Knapp 1300 junge Fachkräfte aus 59 Ländern und Regionen bewiesen in Abu Dhabi in 51 Disziplinen ihr Können. Das deutsche Team war mit 42 Frauen und Männern in 37 Einzel- und Teamwettbewerben angetreten. Sie holten zwei Silber- und zwei Bronzemedaillen sowie 19 Exzellenzmedaillen.

Philipp Winterscheid und Andreas Hochecker mit Deutschlandfahne in Halle vor Computern und Werkbänken.Ein gutes Team: Philipp Winterscheid (links) mit Bundestrainer Andreas Hochecker.
Copyright: WorldSkills Germany

Weitere Infos:

Worldskills in Abu Dhabi 2017
Blog "Zweikommazwei" mit Berichten zur WorldSkills
Berufsausbildung am Forschungszentrum
Berufsinformationstag am Samstag, 11. November 2017

Logo

 

 

 

IHRE MEINUNG IST UNS WICHTIG!

 

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

um unsere Website-Inhalte zukünftig noch besser an Ihre Bedürfnissen anzupassen und die Website damit noch attraktiver zu gestalten, möchten wir Ihnen heute ein paar kurze Fragen stellen.

Die Beantwortung der Fragen dauert ca. 10 Minuten.

Jetzt teilnehmen Nicht teilnehmen

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

 

Haben Sie im Moment keine Zeit oder haben Sie bereits an unserer Online-Befragung teilgenommen, dann können Sie das Fenster "hier" einfach schließen.

Wenden Sie sich bei Fragen rund um die Befragung gerne an:webumfrage@fz-juelich.de.

 

Ihr Team des Forschungszentrums Jülich

 

Hinweis: Zur anonymen Auswertung Ihrer Daten hat das Forschungszentrum Jülich das Markforschungsinstitut SKOPOS mit der Durchführung und Auswertung der Befragung beauftragt. SKOPOS handelt in übereinstimmung mit den gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz und den Richtlinien des ADM (Arbeitskreis Deutscher Markt- und Sozialforschungsinstitute e.V.) und der ESOMAR (Europäische Gesellschaft für Meinungs- und Marketingforschung). Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.