Navigation und Service

Auf den Spuren von Hermann von Helmholtz

Jülich, 21. November 2017 – Seit 2012 erinnern die Schülerlabore der Helmholtz-Gemeinschaft einmal im Jahr an ihren berühmten Namensgeber, den Naturwissenschaftler Hermann von Helmholtz. Auch in diesem Jahr lud das Jülicher Schülerlabor JuLab Schülerinnen und Schüler aus der Oberstufe zu einem „Helmholtz-Tag“ ins Forschungszentrum ein.

In kurzen Vorträgen stellten eingangs Schülerinnen und Schüler des Jülicher Gymnasiums Zitadelle Helmholtz-Forschungen zum Stoffwechsel des Muskels vor. Dr. Christina Schreiber vom Institut für Pflanzenwissenschaften erläuterte anschließend, wie Mikroalgen als Rohstoffquelle genutzt werden können. Am Nachmittag standen Forschungstouren zu den Themen Klima und Umwelt sowie Gehirn und Information auf dem Programm.

Der Physiologe und Physiker Hermann von Helmholtz (1821–1894) gehörte zu den bedeutendsten Naturwissenschaftlern des 19. Jahrhunderts und war einer der letzten Universalgelehrten. Mit dem „Helmholtz-Tag“ wird der Bogen geschlagen von seinen wissenschaftlichen Leistungen im 19. Jahrhundert zur heutigen Forschung in den Helmholtz-Zentren.

Auf den Spuren von Hermann von Helmholtz„Helmholtz-Tag“ im Forschungszentrum Jülich
Copyright: Forschungszentrum Jülich / Ralf-Uwe Limbach

Schülerlabor JuLab

Pressekontakt:

Erhard Zeiss, Pressereferent
Tel.: 02461 61-1841
E-Mail: e.zeiss@fz-juelich.de

Logo

 

 

 

IHRE MEINUNG IST UNS WICHTIG!

 

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

um unsere Website-Inhalte zukünftig noch besser an Ihre Bedürfnissen anzupassen und die Website damit noch attraktiver zu gestalten, möchten wir Ihnen heute ein paar kurze Fragen stellen.

Die Beantwortung der Fragen dauert ca. 10 Minuten.

Jetzt teilnehmen Nicht teilnehmen

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

 

Haben Sie im Moment keine Zeit oder haben Sie bereits an unserer Online-Befragung teilgenommen, dann können Sie das Fenster "hier" einfach schließen.

Wenden Sie sich bei Fragen rund um die Befragung gerne an:webumfrage@fz-juelich.de.

 

Ihr Team des Forschungszentrums Jülich

 

Hinweis: Zur anonymen Auswertung Ihrer Daten hat das Forschungszentrum Jülich das Markforschungsinstitut SKOPOS mit der Durchführung und Auswertung der Befragung beauftragt. SKOPOS handelt in übereinstimmung mit den gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz und den Richtlinien des ADM (Arbeitskreis Deutscher Markt- und Sozialforschungsinstitute e.V.) und der ESOMAR (Europäische Gesellschaft für Meinungs- und Marketingforschung). Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.