Navigation und Service

Erneuerbare Energien würden die Wüste ergrünen lassen

Jülich, 10. September 2018 – Ein Ausbau von Wind- und Solaranlagen würde zu mehr Regen in der Sahara und der Sahelzone führen. Das berichtet ein internationales Forscherteam in der kommenden Ausgabe von "Science". Auf der Website des Science Media Centre geben Wissenschaftler unterschiedlicher Forschungseinrichtungen ihre Einschätzung, darunter Prof. Stefan Kollet vom Institut für Bio- und Geowissenschaften, Agrosphäre (IBG-3). Der Beitrag ist Teil der Serie Research in Context.

Science Media Center (06.09.2018): Erneuerbare Energien würden die Wüste ergrünen lassen