Suche

zur Hauptseite

Zentralinstitut für Engineering, Elektronik und Analytik (ZEA)

Navigation und Service


Carolin Huhn erhält Young Investigators Group (YIG) Förderung der Helmholtz-Gemeinschaft

Die Helmholtz-Gemeinschaft bietet den besten Nachwuchswissenschaftler/Innen aus dem In- und Ausland mit Einrichtung und Leitung eigener Arbeitsgruppen sehr gute Arbeitsbedingungen in einem forschungsintensiven Umfeld, frühe wissenschaftliche Selbständigkeit sowie eine verlässliche Karriereperspektive, die auf nachgewiesener wissenschaftlicher Leistung beruht. Hierzu werden jährlich 20 YIG-Förderungen ausgeschrieben. In einem hoch-kompetitiven Verfahren werden die besten jungen Wissenschaftler ausgewählt, die dann für 5 Jahre eine Arbeitsgruppe mit mindestens 250 TEuro Jahresbudget erhalten.

Carolin Huhn (31), Mitglied des Vorstandes der Fachgruppe Analytische Chemie der Gesellschaft Deutscher Chemiker, hat mit sich Ihren Projekt "Novel Strategies using multidimensional approaches for the analysis of complex Biological Systems" als einzige(r) Analytiker(in) neben Wissenschaftler aus allen Disziplinen aus Naturwissenschaften, Mathematik und Ingenieurwissenschaften erfolgreich um eine YIG beworben. Sie wird ihr Projekt ab 1. Januar 2010 in Zusammenarbeit mit Forschungsinstituten aus dem Forschungszentrum Jülich, der Universität Münster und mehreren Industriepartnern durchführen.


Servicemenü

Homepage