Suche

zur Hauptseite

Institut für Bio-und Geowissenschaften

Navigation und Service


Portrait Prof. Dr. em. Hermann Sahm

Prof. em. Dr. Hermann Sahm

Ehemaliger Leiter des Instituts für Biotechnologie 1

Hermann Sahm war von 1977 bis 2007 Professor für Biotechnologie an der Universität Düsseldorf und Leiter des Instituts für Biotechnologie 1 des Forschungszentrum Jülich. 1942 in Künzelsau geboren, studierte er Mikrobiologie und Biochemie an den Universitäten Göttingen und Tübingen. 1970 promovierte er zum Dr. rer. nat. an der Universität Tübingen. Von 1970 bis 1977 arbeitete er als wissenschaftlicher Assistent an der Technischen Universität Braunschweig, wo er Forschungsarbeiten zur Physiologie von methanolverwertenden Bakterien und Hefen ausführte.


Von 1980 bis 1991 war Professor Sahm Vorsitzender des Arbeitsausschusses «Umweltbiotechnologie» der Dechema und erhielt 1986 den Dechema-Preis der Max-Buchner Forschungsstiftung. Er war von 1989 bis 1991 Präsident der Deutschen Gesellschaft für Allgemeine und Angewandte Mikrobiologie und ist seit 1990 ordentliches Mitglied der Klasse Natur-, Ingenieur- und Wirtschaftswissenschaften der Nordrhein-Westfälischen Akademie der Wissenschaften. Seit 1993 ist er Mitglied des International Institute of Biotechnology.


Professor Sahms Hauptarbeitsgebiet war die Angewandte Mikrobiologie mit dem Schwerpunkt der mikrobiellen Gewinnung von Aminosäuren, Vitaminen und organischen Säuren, wobei gentechnische Methoden zur gezielten Stammverbesserung im Mittelpunkt standen (Metabolic design).



Adresse

Forschungszentrum Jülich GmbH
Institut für Bio- und Geowissenschaften
IBG-1: Biotechnologie
52425 Jülich

Kontakt

Telefon: +49 2461 61-5169
Fax: +49 2461 61-2710
E-Mail: h.sahm@fz-juelich.de

Servicemenü

Homepage