Suche

zur Hauptseite

Institut für Neurowissenschaften und Medizin

Navigation und Service


Dr. phil. Robert Langner

Gastwissenschaftler, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf

Akademischer Abschluss: Dipl.-Psychologe

Foto von Robert Langner

Arbeitsgruppe Modellierung kortikaler Systeme

Forschungsschwerpunkt: Kognitive Neurowissenschaft der Aufmerksamkeit und Handlungskontrolle

Das übergeordnete Ziel meiner Arbeit ist es, ein besseres Verständnis der Zusammenhänge zwischen Kognition, Verhalten und Gehirnaktivität zu entwickeln. Inhaltliche Forschungsschwerpunkte bilden Aufmerksamkeits- und Handlungskontrollprozesse sowie deren Modulation durch energetische Zustandsfaktoren, wie Ermüdung oder Stress, und durch Personenmerkmale, wie Alter oder Expertise. Kernfragen sind dabei zum einen, wie Aufmerksamkeit und kognitive Handlungskontrolle durch das Zusammenspiel umschriebener Hirnregionen vermittelt werden, und zum anderen, wie sich psychologische Modelle dieser Prozesse durch Berücksichtigung neurobiologischer Variablen präzisieren lassen.

Methodische Schwerpunkte:

  • Experimentalpsychologische Paradigmen
  • Funktionelle & strukturelle Magnetresonanztomographie
  • Meta-Analysen von Bildgebungsdaten
  • Funktionelle Konnektivitätsanalysen
  • Neuropsychologische Testverfahren

Adresse

Institut für Neurowissenschaften und Medizin (INM-1)
Forschungszentrum Jülich
52425 Jülich

Kontakt

Telefon: +49 2461 61-4564
E-Mail: r.langner@fz-juelich.de

Servicemenü

Homepage