Suche

zur Hauptseite

Institut für Neurowissenschaften und Medizin

Navigation und Service


Photo von Nicole Schubert

Nicole Schubert

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Akademischer Abschluss: M. Sc., Dipl.-Math. (FH)

Forschungsschwerpunkt:

3D Rekonstruktion von Rezeptorautoradiogrammen

Neurotransmitterrezeptoren spielen eine bedeutende Rolle bei der Signalübertragung zwischen Nervenzellen. Bei neurologischen und psychiatrischen Erkrankungen charakterisieren Rezeptorveränderungen die Pathogenese dieser Krankheiten. Daher ist es essentiell die Verteilungsmuster der Rezeptoren im gesunden Gehirn zu erforschen und dadurch die Veränderungen durch diese Krankheiten zu verstehen. Das ist mit Hilfe der quantitativen Rezeptorautoradiographie möglich. Durch sie können die Unterschiede in den regionalen Verteilungsmustern einzelner Rezeptoren erkannt werden. Dabei werden postmortem Gehirne in Scheiben geschnitten, wodurch die räumlichen Zusammenhänge der Schnitte verloren gehen. Daher müssen die Autoradiogramm-Schnitte dreidimensional rekonstruiert werden. Herausforderungen hierbei sind während des Schneideprozesses auftretende nicht-lineare Deformationen des Gewebes. Zur 3D Rekonstruktion kommen verschiedene Bildverarbeitungsverfahren zum Einsatz.

Methodische Schwerpunkte:

  • Entwicklung von Bildverarbeitungsverfahren zur:

    • Linearen und nicht-linearen Bildregistrierung
    • Segmentierung
  • Parallelprozessierung großer Bilddatensätze
  • Entwicklung von 3D Visualisierungen in Echtzeit (GPU)

Adresse

Institut für Neurowissenschaften und Medizin (INM-1)
Forschungszentrum Jülich
52425 Jülich

Kontakt

Telefon: +49 2461 61-9455
E-Mail: n.schubert@fz-juelich.de

Servicemenü

Homepage