Suche

zur Hauptseite

Institut für Neurowissenschaften und Medizin

Navigation und Service


Daniel Zachlod

Mitarbeiter in der Arbeitsgruppe Hirnarchitektonik am INM-1

Akademischer Abschluss: Diplom in Biologie von der Universität Würzburg

Forschungsgebiet:


Multimodale Kartierung des Temporallappens, vor allem des sulcus temporalis superior (STS) im menschlichen Gehirn. Dieser Sulcus wird bei der Sprachverarbeitung und im posterioren Teil bei der Sozialwahrnehmung von Mitmenschen aktiviert.


Ziel ist es, den STS zu kartieren und die interindividuelle Variabilität mit probabilistischen Karten abzubilden. Die cytoarchitektonischen Areale des STS werden anschließend rezeptor- und faserarchitektonisch mittels PLI untersucht.


Methodische Schwerpunkte:

  • Visuelle und computerunterstützte Abgrenzung von Arealen im Gehirn
  • Rezeptorarchitektonische Auswertung der Areale
  • Untersuchung der Faserbahnarchitektur mittels PLI

Adresse

Institut für Neurowissenschaften und Medizin (INM-1)
Forschungszentrum Jülich
52425 Jülich

Kontakt

Telefon: +49 2461 61-85056
E-Mail: d.zachlod@fz-juelich.de

Servicemenü

Homepage

Logo

 

 

 

IHRE MEINUNG IST UNS WICHTIG!

 

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

um unsere Website-Inhalte zukünftig noch besser an Ihre Bedürfnissen anzupassen und die Website damit noch attraktiver zu gestalten, möchten wir Ihnen heute ein paar kurze Fragen stellen.

Die Beantwortung der Fragen dauert ca. 10 Minuten.

Jetzt teilnehmen Nicht teilnehmen

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

 

Haben Sie im Moment keine Zeit oder haben Sie bereits an unserer Online-Befragung teilgenommen, dann können Sie das Fenster "hier" einfach schließen.

Wenden Sie sich bei Fragen rund um die Befragung gerne an: webumfrage@fz-juelich.de.

 

Ihr Team des Forschungszentrums Jülich

 

Hinweis: Zur anonymen Auswertung Ihrer Daten hat das Forschungszentrum Jülich das Markforschungsinstitut SKOPOS mit der Durchführung und Auswertung der Befragung beauftragt. SKOPOS handelt in übereinstimmung mit den gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz und den Richtlinien des ADM (Arbeitskreis Deutscher Markt- und Sozialforschungsinstitute e.V.) und der ESOMAR (Europäische Gesellschaft für Meinungs- und Marketingforschung). Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.