Suche

zur Hauptseite

Navigation und Service


Patenschaft für Vladislav Kulikov

Zwei Wochen Aufenthalt im Forschungszentrum Jülich

[14. Mai 2002]

Vladislav Kulikov aus Hürth zählt zu den 15 besten Chemie-Schülern in ganz Deutschland. Der 19jährige Schüler des Albert-Schweitzer-Gymnasiums in Hürth hat bereits an vier Ausscheidungsrunden zur Internationalen Chemie-Olympiade erfolgreich teilgenommen. Der Preis für dieses hervorragende Zwischenergebnis ist eine "Forschungspatenschaft": ein zweiwöchiger kostenloser Aufenthalt im Forschungszentrum Jülich.

Prof. Dr. Joachim Treusch, der Vorstandsvorsitzende des Forschungszentrums, überreichte die Patenschaft bei einem eintägigen Seminar für die Chemie-Olympioniken aus den Regierungsbezirken Düsseldorf und Köln. Auch die Landeswettbewerbsleiterin, Oberstudienrätin Elke Schumacher, gratulierte dem "Chemie-As" herzlich.

Das Forschungszentrum Jülich fördert die Internationale Chemie-Olympiade schon seit sieben Jahren durch jährliche Forschungspatenschaften. Organisiert werden die zweiwöchigen Aufenthalte durch Bärbel Baurmann von der Programmgruppe Mensch, Umwelt, Technik.

2002-24-Kulikov-klein_jpg

Foto: Forschungszentrum Jülich


Servicemenü

Homepage