Suche

zur Hauptseite

Navigation und Service


Prof. Wandrey 60 Jahre alt

Wissenschaftliches Symposium im Großen Hörsaal

[25. April 2003]

Ein wissenschaftliches Symposium veranstaltete das Forschungszentrum Jülich anlässlich des 60. Geburtstags von Prof. Dr. Christian Wandrey, Direktor am Institut für Biotechnologie (IBT).

Grußworte sprachen Prof. Dr. Joachim Treusch, der Vorstandsvorsitzende des Forschungszentrums, und Prof. Dr. Hermann Sahm, ebenfalls Direktor am IBT. Enzyme, Wandrey’s Fachgebiet, waren Gegenstand zweier Festvorträge: "Von den Enzymen lernen heißt siegen lernen" lautete das Thema von Dr. Andreas Liese, Leiter der Arbeitsgruppe Enzymatische Biotransformation. Über Schlüsselenzyme für die Biokatalyse sprach Prof. Dr. Herfried Griengl aus Graz (Österreich).

Prof. Wandrey, 1943 in Plauen geboren, studierte Chemie in Hannover und Bristol (Großbritannien). Nach Promotion (1973) und Habilitation (1977) wurde er 1977 zum Professor für Chemische Verfahrenstechnik an der Universität Clausthal berufen. Seit 1979 ist er Direktor am Institut für Biotechnologie und Professor am Lehrstuhl für Biotechnologie der Universität Bonn. Seine wissenschaftlichen Arbeiten und Ergebnisse wurden mehrfach ausgezeichnet. So ist er Träger des Technologie-Transfer-Preises des Bundesforschungsministers, des Philip-Morris-Forschungspreises, der Carl-Friedrich-Gauß-Medaille der Braunschweigischen Wissenschaftlichen Gesellschaft und des "Enzyme Engineering Award" der Engineering Foundation New York. Er ist Korrespondierendes Mitglied dreier Wissenschaftlicher Gesellschaften.

2003-19-Wandrey-klein_jpg


Prof. Dr. Christian Wandrey mit Ehefrau Adelheid beim wissenschaftlichen Symposium im Großen Hörsaal.

Foto: Forschungszentrum Jülich


Servicemenü

Homepage