Suche

zur Hauptseite

Navigation und Service


Israelischer Wissenschaftsminister besucht Forschungszentrum

[15. November 2004]

Im Rahmen eines Deutschlandbesuchs war der israelische Wissenschaftsminister Ilan Shalgi heute zu Gast im Forschungszentrum Jülich. Begleitet wurde er von Staatssekretär Hartmut Krebs vom nordrhein-westfälischen Wissenschaftsministerium.

Nach der Begrüßung durch den Vorstandsvorsitzenden Prof. Joachim Treusch und die stellvertretende Vorstandsvorsitzende Dorothee Dzwonnek besuchte der Minister zunächst das Institut für Biotechnologie und wurde dort von Institutsleiter Prof. Christian Wandrey über die Jülicher Forschungsarbeiten informiert, die eine Linie "Vom Gen zum Produkt" ziehen. Dabei stehen nicht nur Mikroorganismen und Zellen im Mittelpunkt, sondern auch die Technologie, um diese kleinen Arbeitstiere und Zellfabriken zu vermehren. Mit ihrer Hilfe können Pharmaproteine ebenso hergestellt werden wie Enzyme für industrielle Prozesse.

Anschließend besuchte der Minister gemeinsam mit Tali Rosenbaum, Generaldirektorin im israelischen Wissenschaftsministerium, und Ilana Loewi, Wissenschaftsattaché der israelischen Botschaft in Deutschland, das Institut Phytosphäre. Im neuen High-Tech-Gewächshaus "PhyTec" informierte Institutsleiter Pof. Ulrich Schurr seine Gäste über neue Wege in der Pflanzenanzucht und -forschung. Eine einzigartige Kombination aus hochtransparentem Solarglas und einer effektiven Lüftung sorgt dafür, dass Pflanzen in "PhyTec" unter freilandähnlichen Strahlungsbedingungen aufwachsen können.

Als nächstes besucht Ilan Shalgi den Kongress "Neuro2004: Hirnforschung für die Zukunft", den das Wissenschaftszentrum Nordrhein-Westfalen und das Netzwerk NeuroNRW in Düsseldorf veranstalten und informiert sich dort über aktuelle Forschungsergebnisse aus dem Bereich der Neurowissenschaften.


2004-11-15-besuch_shalgi_krebs003-klein_jpg

Besuch bei "PhyTec" (v.l.n.r.): Prof. Treusch, Ilan Shalgi, Hartmut Krebs, Tali Rosenbaum, Prof. Schurr, Ilana Loewi.

Foto: Forschungszentrum Jülich

Weitere Informationen: PhyTec Webseite


Pressekontakt:

Annette Stettien
Wissenschaftsjournalistin
Forschungszentrum Jülich
52425 Jülich
Tel. 02461 61-2388, Fax 02461 61-4666
E-Mail: a.stettien@fz-juelich.de

Peter Schäfer
Stellvertretender Leiter Öffentlichkeitsarbeit
Forschungszentrum Jülich
52425 Jülich
Tel. 02461 61-8028, Fax 02461 61-8106
E-Mail:p.schaefer@fz-juelich.de


Servicemenü

Homepage