Suche

zur Hauptseite

Navigation und Service


Vorstand empfing Humboldt-Stipendiaten

Forschungszentrum auf der Wunschliste ganz vorn

[21. April 2005]

Sieben Stipendiaten der Alexander-von-Humboldt-Stiftung arbeiten derzeit im Forschungszentrum Jülich. Der Vorstand empfing die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus fünf Ländern zu einem Abendessen.

Prof. Dr. Richard Wagner begrüßte die ausländischen Gäste im Waldcasino des Forschungszentrums. Er beglückwünschte sie zu dem Stipendium. "Das Verfahren ist nicht einfach", erläuterte er. "Jeder Antrag muss durch sechs positive Gutachten unterstützt werden." Als Gutachter der Alexander-von-Humboldt-Stiftung kennt Prof. Wagner die Hürden des Verfahrens aus eigener Erfahrung.

Die Alexander von Humboldt-Stiftung als gemeinnützige Stiftung zur Förderung der internationalen Forschungskooperation ermöglicht jährlich bis zu 500 hoch qualifizierten ausländischen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern langfristige Forschungsaufenthalte in Deutschland. Auf der Wunschliste der Stipendiaten steht das Forschungszentrum Jülich unter den nichtuniversitären Einrichtungen an erster Stelle.

Als Fachwissenschaftlerinnen und Fachwissenschaftler bringen die sieben Stipendiaten neue Perspektiven, Forschungsansätze und -methoden, Arbeitstechniken und Technologien nach Deutschland. Und von allem nehmen sie Neues in ihre Heimatländer Argentinien, China, Japan, Mazedonien und Russland mit.

Zwischen den ausländischen Gästen und ihren Betreuern entwickelten sich beim Abendessen lebhafte Gespräche.


2005-Stipendium_jpg

Die Stipendiaten der Alexander-von-Humboldt-Stiftung mit ihren Gastgebern und Betreuern vor dem Waldcasino. 7. v. re. Prof. Richard Wagner

Foto: Forschungszentrum Jülich

Bild als JPG-Datei zum herunterladen (2,5 MB)


Pressekontakt:

Peter Schäfer
Stellvertr. Leiter Öffentlichkeitsarbeit
Forschungszentrum Jülich
52425 Jülich
Tel. 02461 61-8028, Fax 02461 61-8106
E-Mail: p.schaefer@fz-juelich.de

Dr. Angela Lindner
Leiterin Öffentlichkeitsarbeit
Forschungszentrum Jülich
52425 Jülich
Tel. 02461 61-4661, Fax 02461 61-4666
E-Mail:a.lindner@fz-juelich.de


Servicemenü

Homepage