Suche

zur Hauptseite

Navigation und Service


JUWEL - Der Beitrag des Forschungszentrums Jülich zu "Freedom of Information"

[7. Juli 2006]

Jülich, 7. Juli 2006 - Die Zentralbibliothek des Forschungszentrums Jülich realisiert mit JUWEL einen Open-Access-Server für den freien, weltweiten Zugang zu den wissenschaftlichen Veröffentlichungen seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

JUWEL (JUelicher Wissenschaftliche Elektronische Literatur) ist das offizielle, institutionelle Dokumenten-Repositorium des Forschungszentrums. Mit JUWEL leistet das Forschungszentrum seinen Beitrag zu "Freedom of Information" und setzt damit die Forderungen der "Berlin Declaration" aus dem Jahr 2003 um, die von allen zentralen Wissenschafts- und Forschungsförderungeseinrichtungen unterzeichnet wurde.

"Jährlich publiziert das Forschungszentrum rund 1.800 Veröffentlichungen. Diese Ergebnisse Jülicher Forschung sollen einer breiten Öffentlichkeit transparent und zugänglich gemacht werden. Dafür ist JUWEL ein wichtiges Instrument", begrüßte Prof. Joachim Treusch, der Vorstandsvorsitzende, die Freigabe des Servers.

Das Konzept der Zentralbibliothek verknüpft die Anforderungen der Wissen­schaftler, die eine Erstveröffentlichung ihrer Erkenntnisse in renommierten Fachzeitschriften anstreben, mit dem Wunsch der Öffentlichkeit nach freiem und kostenlosem Zugang zu wissenschaftlicher Information. Dabei entschied sich das Forschungszentrum für einen leistungsstarken Dokumentenspeicher, der wissenschaftliche Veröffentlichungen im Sinne der Zweitverwertung bereitstellt (Green-road-Prinzip).

Das Ergebnis: ein Dokumenten-Repositorium wissenschaftlicher Veröffent­lichungen, das unter Berücksichtigung nationaler und internationaler Copyright-Standards den freien Zugang zu den Ergebnissen Jülicher Forschung garantiert. Der interessierten Öffentlichkeit wird die gesamte Bandbreite Jülicher Forschung zugänglich gemacht: Artikel in Fachzeitschriften, Beiträge zu Konferenzen, aber auch Dissertationen und die Veröffentlichungen des Verlags im Forschungs­zentrum Jülich. http://www.fz-juelich.de/zb/juwel.

Der JUWEL-Server wird am Dienstag, den 11. Juli 2006 um 10:00 Uhr im Lesesaal der Zentralbibliothek durch Prof. Treusch freigeschaltet. Den Einführungs­vortrag hält Dr. Ulrike Eich, Leitende Direktorin der Bibliothek der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen.

Die Zentralbibliothek ist verantwortlich für eine umfassende und hochwertige Literatur- und Informationsversorgung für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Forschungszentrums. Sie leistet Dienste in den Bereichen Dokumentation, Publikation und Informationsmanagement.

Die Zentralbibliothek realisiert als innovativer Informationsdienstleister die umfassende und hochwertige Literatur- und Informationsversorgung für die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Forschungszentrums. Für das Wissenschaftsmanagement leistet die Bibliothek umfangreiche Dienste in den Bereichen Wissenschaftsdokumentation, Publikation und Informations­management. In Projekten auf dem Campus und mit externen Partnern bringt die Bibliothek fachliches Know-how und umfangreiche Kompetenzen ein.

Pressekontakt:

Dr. Angela Lindner
Leiterin der Öffentlichkeitsarbeit, Pressesprecherin
Tel. 02461 61-4661, Fax 02461 61-4666
E-Mail: a.lindner@fz-juelich.de


Servicemenü

Homepage