Suche

zur Hauptseite

Navigation und Service


Kooperationsvertrag mit der Schlesischen Universität Kattowitz unterzeichnet

[18. September 2006]

Jülich, September 2006 - Ein Zusammenarbeitsvertrag mit der Schlesischen Universität aus Kattowitz wurde kürzlich im Forschungszentrum Jülich unterzeichnet. Damit wurden die seit 1982 existierenden Kontakte institutionalisiert und gleichzeitig neue Rahmenbedingungen für eine Intensivierung der Zusammenarbeit geschaffen. Der Schwerpunkt der Vereinbarung liegt in den Bereichen Schlüsseltechnologien und Struktur der Materie.

Ziele des Vertrags sind gemeinsame Forschungsprogramme, internationale Ausbildung und der intensivere Dialog zwischen Wissenschaftlern und Studenten. Darüber hinaus soll ein besseres Verständnis zwischen den Nachbarnationen erreicht werden. "Wir sind der festen Überzeugung, dass der Kooperationsvertrag neue Impulse in die seit Anfang der 80er Jahre existierende punktuelle Zusammenarbeit bringen wird", sagte Prof. Maciej Sablik, Dekan der Fakultät für Mathematik, Physik und Chemie der Universität Kattowitz. Er wurde unter anderem begleitet von Prof. Krystian Roleder, Direktor des dortigen Instituts für Physik.

Auf Jülicher Seite sind hauptsächlich die Institute für Festkörperforschung, für Kernphysik und das Zentrum für Nanoelektronische Systeme für die Informationstechnologie beteiligt. In Kattowitz ist das Institut für Physik der Fakultät für Mathematik, Physik und Chemie eingebunden. Der Vertrag ist aber für Initiativen weiterer Jülicher Institute oder Kattowitzer Fakultäten offen.

Nach der Vertragsunterzeichnung besuchte die polnische Delegation die beteiligten Institute sowie in das John von Neumann-Institut für Computing (NIC). Bei der Besichtigung des neuen Superrechners JUBL sprach Prof. Sablik von "einer neuen Entdeckung des 'alten' Partners" und neuen Ideen zu einer thematischen Ausweitung der Kooperation.

2006-09-18-Vertrag_Kattowitz_0041_klein_jpg

Sie unterschrieben den Zusammenarbeitsvertrag zwischen Kattowitz und Jülich (v.l.n.r.:) Prof. Krystian Roleder und Prof. Maciej Sablik von der Universität Kattowitz sowie Vorstandsvorsitzender Prof. Joachim Treusch und Ass. Christian Naumann, Geschäftsbereich Recht und Patente.

Foto: Forschungszentrum Jülich


Pressekontakt:

Peter Schäfer
Stellvertr. Leiter der Öffentlichkeitsarbeit
Tel. 02461 61-8028, Fax 02461 61-8106
E-Mail: p.schaefer@fz-juelich.de


Servicemenü

Homepage