Navigation und Service

Neuer Bereichsvorstand im Forschungszentrum

Ehemaliger Helmholtz-Geschäftsführer ist seit November in Jülich

[13. November 2007]

Jülich, 13. November - Anfang November hat Dr. Sebastian M. Schmidt im Forschungszentrum Jülich sein neues Amt als Bereichsvorstand für "Struktur der Materie und Schlüsseltechnologien" angetreten.

Der habilitierte Physiker arbeitete zuletzt als Geschäftsführer der Helmholtz-Gemeinschaft in Berlin. Er ist der erste von drei Bereichsvorständen, die in den kommenden Monaten ihre Arbeit aufnehmen werden. Die zwei weiteren Bereichsvorstände werden die Forschungsfelder "Gesundheit" sowie "Energie und Umwelt" übernehmen.

"Eine große, wenn nicht die wichtigste Stärke des Forschungszentrums ist die Grundlagenforschung" erklärte Schmidt im Interview mit der Unternehmenskommunikation. "Aufbauend darauf sollten wir das hohe Anwendungspotenzial, das meines Erachtens an den Grenzen der Disziplinen liegt, nutzen, um zu Ergebnissen zu kommen, die weltweit Beachtung finden und auch dem Normalbürger vor Augen führen, wie wichtig es ist, Forschungszentren wie das in Jülich zu haben."


539_PREV_schmidt_10_jpg

Dr. Sebastian M. Schmidt ist seit November im Forschungszentrum Jülich Bereichsvorstand für Schlüsseltechnologien und Struktur der Materie.

Foto: Forschungszentrum Jülich

Interview und Bild


Pressekontakt:

Barbara Schunk
Wissenschaftsjournalistin, Unternehmenskommunikation
Forschungszentrum Jülich
Tel. 02461 61-2388/-8031, Fax 02461 61-4666
E-Mail: b.schunk@fz-juelich.de a.stettien@fz-juelich.de

Dr. Angela Lindner
Leiterin Unternehmenskommunikation
Forschungszentrum Jülich, 52425 Jülich
Tel. 02461 61-4661, Fax 02461 61-4666
E-Mail: a.lindner@fz-juelich.de

Logo

 

 

 

IHRE MEINUNG IST UNS WICHTIG!

 

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

um unsere Website-Inhalte zukünftig noch besser an Ihre Bedürfnissen anzupassen und die Website damit noch attraktiver zu gestalten, möchten wir Ihnen heute ein paar kurze Fragen stellen.

Die Beantwortung der Fragen dauert ca. 10 Minuten.

Jetzt teilnehmen Nicht teilnehmen

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

 

Haben Sie im Moment keine Zeit oder haben Sie bereits an unserer Online-Befragung teilgenommen, dann können Sie das Fenster "hier" einfach schließen.

Wenden Sie sich bei Fragen rund um die Befragung gerne an:webumfrage@fz-juelich.de.

 

Ihr Team des Forschungszentrums Jülich

 

Hinweis: Zur anonymen Auswertung Ihrer Daten hat das Forschungszentrum Jülich das Markforschungsinstitut SKOPOS mit der Durchführung und Auswertung der Befragung beauftragt. SKOPOS handelt in übereinstimmung mit den gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz und den Richtlinien des ADM (Arbeitskreis Deutscher Markt- und Sozialforschungsinstitute e.V.) und der ESOMAR (Europäische Gesellschaft für Meinungs- und Marketingforschung). Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.