Suche

zur Hauptseite

Navigation und Service


Alle bestanden!

Im Forschungszentrum haben 38 Azubis ihren Abschluss in der Tasche

[2. März 2009]

Jülich, 2. März 2009 — Beim offiziellen Start ins Berufsleben trug sich der Anzug noch ziemlich ungewohnt, und unter dem dunklen Tuch schauten schon mal ein paar Turnschuhe hervor. Die Nervosität wich jedoch, als es in der Feierstunde am Donnerstag endlich Zeugnisse gab: 38 Auszubildende des Forschungszentrums Jülich haben erfolgreich ihre Winter-Abschlussprüfung bestanden.

"Das war nicht die letzte Hürde", gab den Ex-Azubis Klaus-Rainer Schubert mit auf den Weg. Der Leiter der Zentralen Berufsausbildung konnte sie aber beruhigen: "Die Ausbildung im Forschungs-zentrum ist von hoher Qualität und deshalb eine solide Basis für ei-nen erfolgreichen Berufsweg." Schubert kann mit den Winterprüflingen zufrieden sein: Alle haben bestanden, bei fast 40 Prozent steht ein "gut" oder "sehr gut" unter dem Zeugnis.

Vorstandsmitglied Dr. Sebastian Schmidt zeigte sich sehr stolz auf dieses Ergebnis — "klasse gemacht!" — und erinnerte daran, dass Saskia Marina Schuback und Annika Bremen ihre Prüfung sogar ein halbes Jahr früher erfolgreich ablegen konnten. Jülich stehe für Spitzenforschung, "und zu diesem Erfolg trägt das technische Personal in gleichem Maße wie die Wissenschaftler bei", betonte er.

Das weiß auch Heinz Gehlen, Geschäftsführer an der IHK Aachen. "Das Forschungszentrum ist eine strukturstärkende Institution für den gesamten Wirtschaftsraum", sagte er. Adressiert an den Vorstand bat er deshalb auch darum, an der Qualität und der Zahl der Ausbildungsplätze festzuhalten. Den Jugendlichen machte er Mut: "Auch in wirtschaftlich schweren Zeiten werden Mitarbeiter mit Ihrem Können gesucht." Betriebsrätin Gabriele Bockholt ermunterte die jungen Leute dazu, die "neuen Wege im Berufsleben mit Begeisterung und Neugier" zu beschreiten. "Jetzt lassen Sie sich aber erst einmal feiern, das haben Sie sich verdient."

Verdient haben sich "gute" Azubis auch die Büchergutscheine, die Dr. Mathias Ertinger, der Leiter des Geschäftsbereiches Personal, bei der Zeugnisübergabe verteilte. Zwei Jugendliche mussten übrigens mit leeren Händen nach Hause gehen: Saskia Schuback und Michael Rademacher, die beide "sehr gut" abgeschlossen haben, erhalten ihre Zeugnisse erst in einer Feierstunde am 20. März, dafür aber persönlich überreicht von IHK-Präsident Bert Wirtz.

Winterprüflinge 2008/2009

Chemielaborantin vorzeitig:
Saskia Marina Schuback (Grünendeich)


Physiklaboranten:
Melanie Christine Braun (Jülich)
Tobias Cüppers (Heinsberg)
Martina Klein (Inden)
Ralf Küppers (Heinsberg)
Jan Hendrik Wawrzinek (Erkelenz)
Nivetha Mahanaraj (Linnich)

Elektroniker für Betriebstechnik:
Christian Boes (Erkelenz)
Michael Kleine Kruthaup (Elsdorf)
Markus Korbmacher (Düren)
Thorsten Krings (Frechen)
Benjamin Mirza (Eschweiler)
Roman Takdir Soemantri (Aachen)
David Watson (Elsdorf)
Stephan Willms (Eschweiler)

Elektroniker für Geräte und Systeme:
Daniel Andreas Croonenbroeck (Kreuzau)
Jürgen Förster (Inden)
Michael Rademacher (Aldenhoven)

IT-Systemelektroniker:
Sebastian Stefan Schmiedel (Nideggen)

Industriemechaniker:
Eugen Dick (Nörvenich)
Sebastian Engels (Niederzier)
Anton Gerz (Düren)
Markus Hamacher (Titz)
Christian Hellenbrandt (Linnich)
Thorsten Jakob Höhn (Merzenich)
Thomas Kuck (Düren)
Marius Link (Erftstadt)
Mateus Lisiecki (Aldenhoven)
Sebastian Lobback (Geilenkirchen)
Sascha Sebastian Muckel (Elsdorf)
Sarah Schopen (Titz)
Mirco Triemer (Elsdorf)
Sascha Josef Wasel (Elsdorf)

Technische Zeichner:
Olga Meng (Niederzier)
Juri Pfaffenrot (Hückelhoven)

Mediengestalterin vorzeitig:
Annika Bremen (Aachen)

Anlagenmechaniker Sanitär-,
Heizungs- und Klimatechnik:
Manuel Hoyo-Munoz (Hückelhoven)
Marco Hans Heinrich Leuchter (Baal)

676_PREV_azubi_abschied_02_09_jpg

Endlich das Zeugnis! Die Winterprüflinge 2009 mit Dr. Sebastian Schmidt und Dr. Mathias Ertinger (hintere Reihe, von rechts) und Klaus-Rainer Schubert (links), der die Zentrale Berufsausbildung leitet. Bild: Forschungszentrum Jülich


Pressekontakt:

Erhard Lachmann, Pressereferent
Tel.: 02461-61-1841
eMail: e.lachmann@fz-juelich.de


Servicemenü

Homepage