Suche

zur Hauptseite

Navigation und Service


Jülicher Azubis sind bundesweit spitze!

Jülich, 10. Dezember 2012 – Vanessa Derichs, Carsten Graf, Ingo Heimbach und Florian Rhiem gehören zu den besten Auszubildenden Deutschlands. Die Werkstoffprüferin, der Industrieelektriker und die beiden Mathematisch-technischen Softwareentwickler (MATSE) aus dem Forschungszentrum Jülich haben im bundesweiten Vergleich die besten Abschlussprüfungen in ihrem Beruf abgelegt. Am heutigen Montag werden die vier gemeinsam mit anderen „Besten“ in einer Feierstunde des Deutschen Industrie- und Handelskammertages in Berlin von Bundesfamilienministerin Kristina Schröder ausgezeichnet.

"Das bestätigt die hervorragende Qualität der Ausbildung am Forschungszentrum", gratuliert der stellvertretende Vorstandsvorsitzende Karsten Beneke den Auszubildenden, ihren Betreuern sowie der Zentralen Ausbildung insgesamt. Deren Leiter Ulrich Ivens hebt hervor, dass der Durchschnitt des kompletten Jülicher Jahrgangs zu den besten der vergangenen Jahre gehört: "Ich freue mich, dass wir wieder so gute Azubis hatten."

Die vier Jülicher Auszubildenden gehören zu den mehr als 200 Spitzen-Absolventen des aktuellen Jahrgangs, die in Berlin mit Urkunden und Pokalen ausgezeichnet werden. Alle haben ihre Prüfung mit mindestens "sehr gut" bestanden und setzten sich unter mehr als 350.000 Prüfungsteilnehmern in den Winterprüfungen 2011/2012 und den Sommerprüfungen 2012 an die Spitze.

Der Industrie- und Handelskammertag zeichnet seit 2006 die besten Azubis Deutschlands in einer feierlichen Veranstaltung aus. Die Ehrung soll den Stellenwert der dualen Ausbildung, die Bandbreite der IHK-Berufe sowie die hervorragenden Leistungen der Absolventen und der Betriebe unterstreichen.

Weitere Informationen

mehr Informationen zu den Absolventen

Informationen zur Zentralen Berufsausbildung

Pressekontakt:

Erhard Zeiss, Pressereferent Forschungszentrum Jülich
Tel. 02461 61-1841, E-Mail: e.zeiss@fz-juelich.de


Servicemenü

Homepage