Suche

zur Hauptseite

Navigation und Service


Helmholtz International Fellow Award an Craig D. Roberts

Jülich, 10. Januar 2013 – Der Physiker Dr. Craig D. Roberts vom Argonne National Laboratory, USA hat den Helmholtz International Fellow Award erhalten. Die Auszeichnung der Helmholtz-Gemeinschaft ist mit 20.000 Euro dotiert und ermöglicht den Preisträgerinnen und Preisträgern flexible Forschungsaufenthalte an einem oder mehreren Helmholtz-Zentren. Craig D. Roberts plant, am Institut für Kernphysik (IKP) und am Institute for Advanced Simulation (IAS) des Forschungszentrums Jülich an der Schnittstelle zwischen Kern- und Teilchenphysik zu forschen. Der 50-jährige Senior Physicist und Leader of the Theory Group am Argonne National Laboratory zählt zu den weltweit am meist zitierten Kernphysikern. Seit mehreren Jahren pflegt er eine enge Kooperation mit dem IKP, seit 2010 forschte er jedes Jahr für mehrere Wochen als Gastwissenschaftler in Jülich. Seine Nominierung stärkt darüber hinaus die neue gegründete Sektion Forces and Matter Experiments der Jülich Aachen Research Alliance (JARA-FAME).

Der Helmholtz International Fellow Award wird an herausragende Forscherinnen und Forscher sowie Wissenschaftsmanager vergeben, die im Ausland tätig sind und sich durch ihre Arbeit in Helmholtz-relevanten Gebieten hervorgetan haben. Mit Hilfe der Auszeichnung sollen Kooperationen mit ausländischen Forschungseinrichtungen gestärkt beziehungsweise aufgebaut werden. Pro Jahr vergibt die Helmholtz-Gemeinschaft bis zu 15 Awards.

Weitere Informationen

Helmholtz International Fellow Award

Institut für Kernphysik (IKP)

Institute for Advanced Simulation (IAS)

JARA

Pressekontakt:

Annette Stettien, Forschungszentrum Jülich
Tel.: 02461-61 2388
a.stettien@fz-juelich.de


Servicemenü

Homepage