Suche

zur Hauptseite

Navigation und Service


Einen Tag lang für Technik begeistern

Jülich, 8. Mai 2013 – Arbeiten mit Hammer, Lötkolben oder dem Computer – auch beim diesjährigen Mädchen-Technik-Tag konnten Schülerinnen der Jahrgangsstufe 7 im Forschungszentrum Jülich ausprobieren, was zukünftige Azubis für Technik- oder IT-Berufe mitbringen müssen. Die besten unter ihnen werden zu einem "Schnuppertag" im Herbst nach Jülich eingeladen und ausgezeichnet.

"Es gibt rund 350 verschiedene Berufe, trotzdem wählen viele Mädchen heute immer noch einen typischen Frauenberuf. Der Mädchen-Technik-Tag soll neugierig auf die Arbeit im Bereich Technik und Informationstechnologie machen und Berührungsängste abbauen", sagt Antonia Illich, Leiterin des Büros für Chancengleichheit des Forschungszentrums, das den Mädchen-Technik-Tag auch in diesem Jahr organisierte. Partner waren wie in den Vorjahren die Stadt Jülich, der Kreis Düren sowie die Agentur für Arbeit Düren.

Die 90 Mädchen von Schulen aus Jülich und dem Kreis Düren absolvierten insgesamt 17 Stationen, an denen unterschiedliche Fähigkeiten gefragt waren, vom technischen Verständnis bis zur Allgemeinbildung. Die Stationen wurden von Auszubildenden des Forschungszentrums Jülich betreut – eine gute Gelegenheit, ohne Scheu ins Gespräch zu kommen, Fragen zu stellen und sich in einem möglichen zukünftigen Beruf zu erproben.

Mädchen-Technik-Tag im Forschungszentrum JülichAn 17 Stationen konnten Schülerinnen aus der Region beim Mädchen-Technik-Tag im Forschungszentrum Jülich ausprobieren, was sie für Technik- oder IT-Berufe mitbringen müssen.
Quelle: Forschungszentrum Jülich

Bildergalerie

Weitere Informationen:

Zentrale Berufsausbildung des Forschungszentrums Jülich

Pressekontakt:

Erhard Zeiss, Pressereferent
Tel.: 02461 61 1841
e.zeiss@fz-juelich.de


Servicemenü

Homepage