Navigation und Service

Wolfgang Marquardt soll neuer Vorstandsvorsitzender des Forschungszentrums werden

Jülich, 10.1.2014. Der Aufsichtsrat des Forschungszentrums Jülich hat heute beschlossen, Professor Dr.-Ing. Wolfgang Marquardt, derzeit Vorsitzender des Wissenschaftsrates, zum neuen Vorstandsvorsitzenden des Forschungszentrums zu bestellen. Dies ist ein entscheidender Schritt auf dem Weg zu einem neuen Vorstandsvorsitzenden.

Wolfgang Marquardt, 1956 in Böblingen geboren, ist seit 1993 Professor für Prozesstechnik an der RWTH Aachen. 2001 wurde Marquardt für seine Forschungen mit dem Gottfried-Wilhelm-Leibniz-Preis der Deutschen Forschungsgemeinschaft ausgezeichnet.

Seit 2010 gehört er dem Wissenschaftsrat als Mitglied an, seit Februar 2011 ist er dessen Vorsitzender. Marquardt ist verheiratet und Vater einer Tochter.

Marquardt hatte sich vor der Bestellung durch den Aufsichtsrat bereits im Wissenschaftlich-Technischen Rat des Forschungszentrums vorgestellt, dem u.a. die Institutsleiter sowie gewählte Vertreter der wissenschaftlichen und technischen Mitarbeiter angehören. Nach positivem Abschluss der derzeit laufenden Vertragsverhandlungen wird das Bundeskabinett über die Bestellung von Marquardt unterrichtet. Er könnte sein Amt in Jülich dann im Sommer 2014 antreten. Der bisherige Amtsinhaber, Prof. Achim Bachem, geht am 30.6.2014 in den Ruhestand.

Weitere Informationen:

RWTH Aachen
Wissenschaftsrat

Kontakt:

Dr. Anne Rother
Leiterin der Unternehmenskommunikation
Tel. 02461 61-4661, mobil: 0160 97204213

Logo

 

 

 

IHRE MEINUNG IST UNS WICHTIG!

 

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

um unsere Website-Inhalte zukünftig noch besser an Ihre Bedürfnissen anzupassen und die Website damit noch attraktiver zu gestalten, möchten wir Ihnen heute ein paar kurze Fragen stellen.

Die Beantwortung der Fragen dauert ca. 10 Minuten.

Jetzt teilnehmen Nicht teilnehmen

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

 

Haben Sie im Moment keine Zeit oder haben Sie bereits an unserer Online-Befragung teilgenommen, dann können Sie das Fenster "hier" einfach schließen.

Wenden Sie sich bei Fragen rund um die Befragung gerne an:webumfrage@fz-juelich.de.

 

Ihr Team des Forschungszentrums Jülich

 

Hinweis: Zur anonymen Auswertung Ihrer Daten hat das Forschungszentrum Jülich das Markforschungsinstitut SKOPOS mit der Durchführung und Auswertung der Befragung beauftragt. SKOPOS handelt in übereinstimmung mit den gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz und den Richtlinien des ADM (Arbeitskreis Deutscher Markt- und Sozialforschungsinstitute e.V.) und der ESOMAR (Europäische Gesellschaft für Meinungs- und Marketingforschung). Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.