Suche

zur Hauptseite

Navigation und Service


Drei neue Gremien koordinieren das Human Brain Project

Jülich, 27. Juli 2016 – Das Human Brain Project (HBP) geht strukturell neu aufgestellt in seine operative Phase. Drei Gremien sind künftig für unterschiedliche Bereiche des HBP verantwortlich: das Stakeholder Board (SB), das Science and Infrastructure Board (SIB) und das Directorate (DIR).

Das höchste Entscheidungsgremium ist das Stakeholder Board. Es ist mit jeweils einem Vertreter aus den Mitgliedsländern des HBP besetzt. Den Vorsitz hat Prof. Matthew Lambon-Ralph (University of Manchester). Für Deutschland wurde Prof. Wolfgang Marquardt, Vorstandsvorsitzender des Forschungszentrums Jülich und Vizepräsident der Helmholtz-Gemeinschaft, von den 21 deutschen Partnern im HBP nominiert. Bei seinem ersten Treffen im Juni hat das Stakeholder Board unter anderem die von den Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern im HBP gewählten Vertreter des SIB sowie des Directorate in ihrem Amt bestätigt.

Das Science and Infrastructure Board hat die wissenschaftliche Führung inne. Es ist für die Planung und die Implementierung der wissenschaftlichen Aufgaben und der Infrastruktur verantwortlich und schlägt die jeweiligen Arbeitspläne und Roadmaps für jede neue Projektphase vor. Alle wissenschaftlichen Entscheidungen werden durch dieses Gremium getroffen. Es setzt sich aus elf Projektleitern (Subproject SP-Leaders) zusammen, die von den Work Package- und Task-Leitern vorgeschlagen und gewählt werden. Als Vorsitzende hat das SIB Anfang Juni Prof. Katrin Amunts (Forschungszentrum Jülich und Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf) gewählt. Als Stellvertreter wurden für den Bereich Software Prof. Alois Knoll (Technische Universität München) und für den Bereich Infrastruktur Prof. Karlheinz Meier (Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg) gewählt.

Das Directorate ist für das Management des Projektes verantwortlich. Der Director General ist Prof. Philippe Gillet von der École Polytechnique Fédérale de Lausanne (EPFL). Er wurde von der EPFL ernannt, die auch das HBP koordiniert. Weitere Mitglieder sind die Vorsitzende des SIB und ihre Stellvertreter, ein Executive Director, ein Ethics Director und ein Innovation Director.

Die Gremien werden das Projekt für die verbleibenden 7,5 Jahre leiten. Die neue Führungsstruktur ist Teil der Vereinbarungen, die die Partner im Rahmenabkommen (Framework Partnership Agreement FPA) vom 30. Oktober 2015 unterzeichnet hatten.

Die vollständige Zusammensetzung der Gremien:

The Stakeholder Board (SB):

  • Patrick AEBISCHER (Switzerland)
  • Antonio GUGLIELMELLI (Italy)
  • Joseph KLAFTER (Israel)
  • Matthew LAMBON-RALPH (United Kingdom)
  • Gonzalo LEÓN (Spain)
  • Wolfgang MARQUARDT (Germany)
  • André SYROTA (France)
  • Antonio DAMASIO (Portugal)
  • Saso DZEROSKI (Slovenia)
  • Rob HEINSBROEK (Netherlands)
  • Szabolcs KÁLI (Hungary)
  • Lars KLÜVER (Denmark)
  • Gunnar LANDGREN (Sweden)
  • Steven LAUREYS (Belgium)
  • Marja-Leena LINNE (Finland)
  • Hans PLESSER (Norway)
  • Alois SARIA (Austria)
  • Serkan UCER (Turkey)
  • Vasilis VASSALOS (Greece)

The Science and Infrastructure Board (SIB):

  • SP1 Javier DEFELIPE
  • SP2 Katrin AMUNTS
  • SP3 Cyriel PENNARTZ
  • SP4 Alain DESTEXHE
  • SP5 TBD
  • SP6 Henry MARKRAM
  • SP7 Thomas LIPPERT
  • SP8 Ferath KHERIF
  • SP9 Karlheinz MEIER
  • SP10 Alois KNOLL
  • SP12 Kathinka EVERS

The Deputy SP Leaders are:

  • SP1 Egidio D’ANGELO & Sten GRILLNER
  • SP2 Jean François MANGIN & Francesco PAVONE
  • SP3 Johan STORM
  • SP4 Idan SEGEV & Viktor JIRSA
  • SP5 Sten GRILLNER
  • SP6 Jeanette HELLGREN KOTALESKI & Felix SCHÜRMANN
  • SP7 Thomas SCHULTHESS
  • SP8 Mira MARCUS-KALISH
  • SP9 Stephen FURBER
  • SP10 Marc-Oliver GEWALTIG
  • SP12 Jean-Pierre CHANGEUX

The Directorate (DIR):

  • Director General - Philippe GILLET
  • Scientific Research Director - Katrin AMUNTS
  • Software Development Director - Alois KNOLL
  • Infrastructure Operations Director - Karlheinz MEIER
  • Executive Director - Chris EBELL
  • Ethics Director - Bernd STAHL
  • Innovation Director - TBC

Zusätzliche Informationen:

HBP Pressemitteilung

Human Brain Project Governance

Communications & Press relations HBP:

Anouchka Jacquier
EPFL
Tel.: + 41 21 693 1819
Email: press@humanbrainproject.eu

Pressekontakt am Forschungszentrum Jülich:

Dr. Anne Rother, Leiterin Unternehmenskommunikation
Tel.: 02461 61-4661
E-Mail: info@fz-juelich.de


Servicemenü

Homepage