Suche

zur Hauptseite

Navigation und Service


Jülicher Experte organisiert wichtigste Supercomputing-Konferenz der Welt

Jülich, 9. November 2017 – Schwarz, rot, gold leuchtet das Motto der SC17, die am 12. November 2017 im US-amerikanischen Denver startet – vielleicht auch als Anspielung auf ihren Koordinator. Bernd Mohr ist der erste Nicht-Amerikaner, der die wichtigste Supercomputing-Konferenz organisiert. Drei Jahre dauerten die Vorbereitungen, 600 Freiwillige halfen mit. Der geborene Netzwerker wurde vom Fachmagazin HPCwire gleich zweimal, 2015 und 2017, in die Liste der „People to Watch“ gewählt. Die Frage „Do you know Bernd Mohr?“ – so lautet auch sein Blog zur Konferenz – hat sich in der Szene bereits zum geflügelten Wort entwickelt.

Wie wird man Koordinator der SC? Was sind derzeit die wichtigsten Themen und Trends? Und welche Rolle spielt heute noch die TOP500-Liste der schnellsten Superrechner der Welt? Erfahren Sie mehr zu diesen und weiteren Fragen im Video-Interview mit Dr.-Ing. Bernd Mohr.

noPlaybackVideo

DownloadVideo


Neu erschienen: Exascale Newsletter 03-2017

Der Exascale Newsletter des Forschungszentrums Jülich zu Supercomputing und Big Data informiert regelmäßig über die Fortschritte hin zur nächsten Generation von Superrechnern, der Exascale-Generation.

Themen der aktuellen Ausgabe

  • Superrechner sollen bei Nasennebenhöhlen-OPs helfe
  • Big-Data-Projekt für die medizinische Bildgebung und weitere Anwendungen gestartet
  • Booster-Modul verdreifacht Rechenleistung des Supercomputers JURECA

Weitere Informationen

Webversion Exascale Newsletter
PDF-Ausgaben Exascale Newsletter
Blog "Do you know von Bernd Mohr"

Pressekontakt:

Tobias Schlößer
Unternehmenskommunikation, Forschungszentrum Jülich
Tel.: 49 2461 61-4771
E-Mail: t.schloesser@fz-juelich.de


Servicemenü

Homepage