Suche

zur Hauptseite

Navigation und Service


Neuer Quantenzustand dank Neutronen nachgewiesen

Materialforschung/Informationstechnologie

Jülich, 26. Oktober 2016 - Ein internationales Forscherteam hat die Existenz von Spin-Spiralen in einer Quantenflüssigkeit nachgewiesen: Die so genannte "Spiral Spin-Liquid" entsteht bei niedrigen Temperaturen aus den magnetische Momenten ("Spins") von Mangan-Scandium-Thiospinel-Einkristallen (MnSc2S4). Benachbarte Spins fluktuieren hierbei gemeinsam in Form von Spiralen, bilden aber über größere räumliche Entfernung keine Ordnung aus, ähnlich wie Wassermoleküle nur mit benachbarten Wassermolekülen Strukturen bilden. Der Nachweis gelang mit Hilfe polarisierter diffuser Neutronenstreuung an einem Instrument des Jülich Centre for Neutron Science an seiner Außenstelle am Heinz Maier-Leibnitz Zentrum.

Originalpublikation

S. Gao et al.;
Spiral Spin-Liquid and the emergence of a vortex-like state in MnSc2S4;
Nature Physics (2016), Published online 24 October 2016, DOI:10.1038/nphys3914

Institut

Jülich Centre for Neutron Science (JCNS)

Ausführlichere Meldung (Website des JCNS)


Servicemenü

Homepage