Suche

zur Hauptseite

Navigation und Service


Master- / Bachelor-Arbeit, Forschungspraktikum: Phänotypisierung Genom-reduzierter Aminosäure-Produzenten in Bioreaktor und Mikrotiter-Kultivierungen

Ausschreibendes Institut: IBG-1 - Biotechnologie
Kennziffer: D034/2014, Biotechnologie

Seit 55 Jahren unterliegt das Bodenbakterium Corynebacterium glutamicum intensiven Untersuchungen um die Produktion von Aminosäuren zu optimieren. Die Zukunft der biotechnologischen Stammentwicklung liegt dabei in der synthetischen Biologie mit deren Hilfe Minimalorganismen modular um neue Stoffwechselleistungen erweitert werden können. Die hier angebotene Abschlussarbeit ist einem Verbundprojekt zugeordnet, in dem durch serielle Genomreduktionen ein C. glutamicum Minimalorganismus für die zukünftige Stammentwicklung erstellt werden soll.

Projektziel
Im Verbundprojekt wird von Kooperationspartnern das Genom des Wildtyps sowie von industriell relevanten Aminosäure-Produzenten schrittweise um größere Cluster reduziert, um einen robusten und effizienten Plattform-Organismus zu erzeugen. In der angebotenen Abschlussarbeit sollen die dabei entstehenden Stämme mit vielseitigen Methoden charakterisiert werden. Hierzu werden Kultivierungen im Labor-Reaktor Maßstab (1L DASGIP), sowie im Mikrotiter-Maßstab (BioLector, m2p-labs) durchgeführt. Ziel ist es die Auswirkungen der Genomreduktion auf C. glutamicum anhand quantitativer Parameter zu beschreiben und weiterhin Stämme mit verbesserter Aminosäure-Produktion zu identifizieren.

Voraussetzungen
Sie studieren Biotechnologie oder analoge Inhalte und haben Erfahrung in der Kultivierung prokaryotischer Organismen in Bioreaktoren. Sie arbeiten motiviert, selbstständig und haben Interesse sich in neue Arbeitsabläufe einzuarbeiten. Zur sorgfältigen Auswertung großer Datenmengen bedienen Sie sich selbst konstruierten Arbeitsroutinen und beachten dabei die statistische Relevanz der Daten.

Wir bieten Ihnen

  • Zugang zu modernen Laborgeräten
  • Ein kollegiales und motivierendes Arbeitsumfeld
  • Eine thematische Ausrichtung der Arbeit, in der die anschließende Publikation der erzielten Resultate angestrebt wird

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen reichen Sie bitte elektronisch ein. Bei Interesse an der Ausschreibung können Sie gerne schon vorab telefonischen Kontakt suchen.

Kontakt:
Simon Unthan
IBG1 - Biotechnologie
AG Bioprozesse und Bioanalytik
Forschungszentrum Jülich
D-52425 Jülich

Tel.: +49 (0) 2461-61-5133
E-Mail: s.unthan@fz-juelich.de

Beginn der Arbeit: März – Mai 2014


Servicemenü

Homepage