Suche

zur Hauptseite

Navigation und Service


Masterarbeit/Forschungspraktikum/Praxisprojekt: Metabolomanalyse anaplerotischer Deletionsmutanten von Corynebacterium glutamicum

Ausschreibendes Institut: IBG-1 - Biotechnologie
Kennziffer: D074/2014, Biotechnologie, Biologie, Mikrobiologie

Ein Großteil der Weltproduktion der Aminosäuren L-Lysin und L-Glutamat wird durch die biotechnologische Nutzung des Bodenbakteriums Corynebacterium glutamicum bestritten. Das IBG-1 des Forschungszentrums Jülich beschäftigt sich sowohl mit grundlegenden Prozessen der Stoffwechselregulation in diesem Bakterium als auch mit der Etablierung und Optimierung von biotechnologischen Prozessen zu dessen Nutzung. Ein laufendes Projekt untersucht die Regulation und Relevanz von Reaktionen des Zentralstoffwechsels von C. glutamicum, denen eine hohe Bedeutung für die Effizienz der Stoffumwandlung zugeschrieben wird (anaplerotische Reaktionen). Im Gegensatz zu dem weit verbreiteten Ansatz des Stimulus-Response Experiments, werden in diesem Projekt stationäre Zustände von Deletionsmutanten untersucht. Es werden dabei ausgewählte Deletionsmutanten der beteiligten Gene in Bioreaktor-Experimenten kultiviert, die zur Generierung von Metabolom- und Proteom-Datensätzen dienen. Im Rahmen dieses Projektes suchen wir eine/einen Studentin/Studenten für eine/ein Masterarbeit / Forschungspraktikum / Praxisprojekt.

Arbeitsbeschreibung

Nach einer Einarbeitungszeit entwickeln Sie selbstständig Bioreaktor-Experimente für ausgewählte Deletionsmutanten anaplerotischer Reaktionen. Dieses beinhaltet Bioprozessentwicklung, Bilanzierungen und HPLC-Analytik. Nach Etablierung des Prozesses werden Proben für massenspektrometrische Analysen generiert und aufgearbeitet. Unsere Plattform besteht aus einem HPLC Triple Quadrupol MS. Die Auswertung der gemessenen Massenspektren führen Sie selbstständig durch. Die Daten dienen zur Charakterisierung des intrazellulären Metaboloms der entsprechenden Stämme. Bei Interesse können auch Markierungsexperimente mit stabil markiertem Kohlenstoff im Rahmen einer 13C-Stoffflussanalyse durchgeführt werden.

Voraussetzungen

Sie studieren mit Erfolg Biotechnologie oder eine verwandte Disziplin. Sie arbeiten motiviert, selbstständig und haben Interesse, sich in neue Arbeitsabläufe einzuarbeiten. Der verantwortungsvolle Umgang mit Daten und Laborgeräten ist eine Selbstverständlichkeit für Sie. Erfahrungen in der Kultivierung prokaryotischer Mikroorganismen im Bioreaktor sind keine unablässige Voraussetzung, aber von Vorteil. Sie beherrschen unter allen Umständen die Techniken sterilen Arbeitens und haben bereits eine gewisse Laborerfahrung.

Was wir Ihnen bieten

Wir bieten Ihnen eine exzellente Laborausstattung mit Zugang zu modernen Geräten im Bereich der Proteom- und Metabolom-Analyse. Sie werden in einem kollegialen und motivierenden Arbeitsumfeld eingesetzt und umfassend in alle Arbeitsgebiete eingewiesen. Bei erfolgreicher Zusammenarbeit besteht die Möglichkeit als studentische Hilfskraft (SHK) weiterbeschäftigt zu werden. Bei Interesse an einer SHK-Tätigkeit werden die Arbeitszeiten flexibel unter Berücksichtigung der Studienverpflichtungen des Bewerbers festgelegt.

Ihre umfassenden Bewerbungsunterlagen mit Lebenslauf und Zeugnissen (Abitur, Studium, etc.) reichen Sie bitte elektronisch ein. Wir stehen Ihnen für Rückfragen jederzeit bereit.

Beginn der Arbeit: flexibel

Kontakt:
Jannick Kappelmann

Tel.: +49 (0) 2461-61-2573
E-Mail: j.kappelmann@fz-juelich.de
IBG-1: Biotechnologie
AG Bioprozesse und Bioanalytik
Forschungszentrum Jülich
D-52425 Jülich


Servicemenü

Homepage