Suche

zur Hauptseite

Navigation und Service


Masterarbeiten / Diplomarbeiten im Bereich Alzheimerforschung

Ausschreibendes Institut: ICS-6 - Strukturbiochemie
Kennziffer: D118/2013, Biologie

Arbeitsgruppe "Therapie und Diagnose der Alzheimerschen Demenz" des Instituts für Komplexe Systeme (ICS-6: Strukturbiochemie) am Forschungszentrum in Jülich

Wir interessieren uns für die Diagnose und Therapie der Alzheimerschen Demenz (AD). In der Pathogenese der AD spielen aggregierende Proteine, wie das Amyloid-β-Peptid (Aβ), eine entscheidende Rolle. Wir haben verschiedene Peptide identifiziert, die in der Lage sind Amyloid-Aggregation zu inhibieren oder bestehende amyloide Ablagerungen aufzulösen. Dies scheint ein vielversprechender Ansatz für die Therapie der AD zu werden. Die Validierung der Peptide erfolgt in vivo mithilfe von transgenen Alzheimer-Mäusen, die neben der amyloiden Ablagerungen auch kognitive Defizite aufweisen.

Im Rahmen der Master-/Diplomarbeit sollen die kognitiven Defizite der AD-Mäuse im Vergleich zu Kontrollmäusen dargestellt werden. Anschließend sollen die Tiere mit Peptiden behandelt werden und der Behandlungserfolg auf die kognitiven Defizite sowie die Ablagerungen im Gehirn überprüft werden. Zur Anwendung kommen dabei kognitive Verhaltenstests wie der „Morris Water Maze“ und der „Object Recognition Test“, sowie histologische Methoden an Kryoschnitten.

Literaturbeispiel: Funke et al., Oral Treatment with the D-Enantiomeric Peptide D3 Improves Pathology and Behavior of Alzheimer's disease Transgenic Mice. ACS Chem. Neurosci. 1, 639-648 (2010).

Wir erwarten von unserem zukünftigen Mitarbeiter einen selbständigen und sorgfältigen Arbeitsstil. Wir suchen Bewerber mit einem hohen Maß an Einsatzbereitschaft, Spaß an der Arbeit mit Labortieren, Motivation und Teamgeist

Wünschenswert wären Erfahrungen mit Labortieren, Verhaltenstests oder histologischen Techniken, sind aber keine Voraussetzung.

Wir bieten fundierte Betreuung und ein hervorragend ausgestattetes Labor im Forschungszentrum Jülich.

Für Informationen steht ihnen Frau Dr. Antje Willuweit, Tel. 02461-61-2984, zur Verfügung. Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen richten Sie bitte per Email an:  a.willuweit@fz-juelich.de

Dr. Antje Willuweit
Forschungszentrum Jülich
52425 Jülich


Servicemenü

Homepage