Suche

zur Hauptseite

Navigation und Service


Doktorand (m / w): Untersuchungen zum molekularen Ursprung der Multiplen Sklerose:Wechselwirkung des basischen Myelin Proteins mit Modellmembranen

Ausschreibendes Institut: JCNS-1 - Neutronenstreuung
Kennziffer: D142/2017, Chemie, Physikalische Chemie, Physik, Biophysik

Das Jülich Centre for Neutron Science (JCNS) am Heinz Maier-Leibnitz Zentrum (MLZ) entwickelt und betreibt Neutronenstreuinstrumente an einigen der besten Neutronenquellen weltweit. Innerhalb unserer Forschungsschwerpunkten "Weiche Materie und Biophysik" und "Korrelierte Elektronen Systeme und Nanomagnetismus" ermöglichen wir Forschern aus Wissenschaft und Industrie die Nutzung von Instrumente von Weltklasse einschließlich spezialisierter Probenumgebung und ergänzender Laboratorien. Hierbei erfolgt die Unterstützung durch unsere Experten.

Bei JCNS-1 verwenden wir Neutronenstreuung für die Untersuchung von Struktur und Dynamik von Weiche Materie und Biophysik.

Für den Bereich "Weiche Materie und Biophysik" suchen wir eine/n hoch motivierte/n

Doktoranden/in (m / w).

Ihre Aufgabe:
Die Arbeit basiert auf dem Gebiet der Neutronenstreuung und der Molekularbiophysik. Sie werden die Struktur und Dynamik von großen unilamellaren Vesikeln (GUV) als Modellmembranen für die Krankheit der Multiplen Sklerose und deren Wechselwirkung mit membranaktiven Proteinen untersuchen. Das Thema der Doktorarbeit liegt im Bereich der Grundlagenforschung bezüglich Gesundheit und Medizin. Die Wechselwirkung des basischen Myelin-Proteins (MBP) mit GUV und die Modifikation der strukturellen und dynamischen Eigenschaften von LUV durch MBP-Bindung werden untersucht.

In Ihrer Doktorarbeit werden Sie die grundlegenden Eigenschaften von nativen und kranken Membranen und deren Wechselwirkung mit MBP unter kontrollierten Bedingungen in vitro untersuchen. Strukturelle Eigenschaften werden durch Kleinwinkel–Neutronen- und –Röntgen-Streuung (SANS & SAXS) untersucht. Ergänzende Informationen werden aus der Cryo-Elektronenmikroskopie (cryo-EM) erreicht. Die Membran-Dynamik wird durch die Neutronen-Spin-Echo-Spektroskopie (NSE) untersucht. Der Arbeitsplatz befindet sich am Heinz Maier-Leibnitz Zentrum (MLZ) in Garching bei München. Eine starke Zusammenarbeit mit dem Institut JCNS-1 ist erforderlich, inklusive regelmäßiger Dienstreisen nach Jülich.

Ihr Profil:

Der ideale Kandidat sollte einen Master-Abschluss in Physik oder Chemie mit einem Hintergrund in Soft Matter oder Molekularer Biophysik haben. Kenntnis der Streuungstechniken ist nicht erforderlich, wäre aber von Vorteil. Erfahrung mit der Computerprogrammierung für die Datenanalyse (Python oder ähnliches) ist vorteilhaft. Gute Kommunikationsfähigkeiten in Englisch sind eine Voraussetzung. Der Bewerber sollte eine kooperative und strukturierte Arbeitsweise haben.

Unser Angebot:

  • Internationales, interdisziplinäres Arbeitsumfeld auf einem attraktiven Forschungsgelände in der Nähe von München
  • Ausgezeichnete wissenschaftliche und technische Infrastruktur bei MLZ
  • Optimale Voraussetzungen für eine erfolgreiche und fristgerechte Dissertation
  • Teilnahme an nationalen und internationalen Konferenzen
  • Ein umfassendes Weiterbildungsprogramm
  • Flexible Arbeitszeiten und verschiedene Möglichkeiten zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Begrenzte Position für 3 Jahre
  • Gehalt und Sozialleistungen im Einklang mit den Bestimmungen des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst (TVöD).

Arbeitsort ist Garching bei München.

Das Forschungszentrum Jülich möchte mehr Mitarbeiterinnen in diesem Bereich beschäftigen. Wir sind daher an der Bewerbung von Frauen besonders interessiert.
Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind uns willkommen.

Bitte reichen Sie Ihre Bewerbung (inkl. Motivationsschreiben, Lebenslauf und Prüfungsergebnisse als pdf-Dateien) an:

Dr. Aurel Radulescu, E-Mail: a.radulescu@fz-juelich.de

nicht später als 31.12.2017.

Kontakt für weitere Informationen und Anfragen:
Dr. Aurel Radulescu, a.radulescu@fz-juelich.de
Dr. Andreas Stadler, a.stadler@fz-juelich.de

http://www.fz-juelich.de/ics/ics-1
http://www.mlz-garching.de/instrumente-und-labore/nanostrukturen/kws-2.html


Servicemenü

Homepage