Navigation und Service

Ausschreibender Bereich: IEK-9 - Grundlagen der Elektrochemie
Kennziffer: D144/2018, Chemie, Materialwissenschaften

Masterarbeit: Herstellung und Charakterisierung von Gasdiffusionselektroden für Metall-Luft-Batterien

Für unser Institut IEK-9 - Grundlagen der Elektrochemie suchen wir zum nächstmöglichen Termin eine/n Praktikant/in oder Masterand/in (Chemie, Materialwissenschaften oder vergleichbare) im Bereich Elektrodenmaterialien für Metall-Luft-Batterien.
Metall-Luft-Batterien sind eine viel beforschte mögliche Alternative zu Lithium-Ionen-Batterien für mobile und stationäre Anwendungen. Für die Wiederaufladbarkeit ist vor allem die Leistungsfähigkeit der Kathode für die Oxidation und Reduktion von Sauerstoff.
In unserer Gruppe beschäftigen wir uns mit faserbasierten Kohlenstoffelektroden, die aus elektrogesponnenen Polymerfasern hergestellt werden. Sie stellen einen neuartigen Ansatz in der Entwicklung der Gasdiffusionselektrode für die Metall-Luft-Batterien dar und weisen eine Reihe positiver Eigenschaften auf, die sie als Ersatz für herkömmliche Elektroden interessant machen. Aktuell befassen wir uns dabei vor allem mit der Einbringung und der Prüfung verschiedener Katalysatorsysteme.

Metall-Luft-Batterien sind eine viel beforschte mögliche Alternative zu Lithium-Ionen-Batterien für mobile und stationäre Anwendungen. Für die Wiederaufladbarkeit ist vor allem die Leistungsfähigkeit der Kathode für die Oxidation und Reduktion von Sauerstoff.

In unserer Gruppe beschäftigen wir uns mit faserbasierten Kohlenstoffelektroden, die aus elektrogesponnenen Polymerfasern hergestellt werden. Sie stellen einen neuartigen Ansatz in der Entwicklung der Gasdiffusionselektrode für die Metall-Luft-Batterien dar und weisen eine Reihe positiver Eigenschaften auf, die sie als Ersatz für herkömmliche Elektroden interessant machen. Aktuell befassen wir uns dabei vor allem mit der Einbringung und der Prüfung verschiedener Katalysatorsysteme.

Ihre Aufgaben:

  • Herstellung und Charakterisierung von Elektroden mit Hilfe von Elektrospinning
  • Mikroskopische (REM) sowie spektroskopische (Raman) Analyse der Elektroden
  • Entwicklung eines Verfahrens zur Katalysatoreinbringung mit anschließender elektrochemischer Untersuchung (Potentiodynamische Polarisation, sowie galvano- und potentiostatische Messungen)

Ihr Profil:

  • Student/in im Bereich Chemie (Schwerpunkte in Materialien / heterogene Katalyse), Materialwissenschaften oder vergleichbares.
  • Vorzugsweise sind ausgeprägte Erfahrungen mit Laborarbeit sowie erste Erfahrungen mit Elektrochemie und elektrochemischen Charakterisierungsmethoden vorhanden.
  • Adäquate EDV-Kenntnisse (Origin, Matlab) sowie Englischkenntnisse werden vorausgesetzt.

Beachten Sie bitte eine übliche Mindestvorlaufzeit von 6 bis 8 Wochen!

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung an:
Herrn Markus Gehring, MSc
Institut für Energie- und Klimaforschung
Grundlagen der Elektrochemie (IEK-9)
Forschungszentrum Jülich

Internet: www.fz-juelich.de/iek/iek-9
E-Mail: m.gehring@fz-juelich.de