Suche

zur Hauptseite

Navigation und Service


Promotionsstelle: Struktur und Dynamik von intrinsisch ungefalteten Proteinen

Ausschreibendes Institut: ICS-1 - Neutronenstreuung
Kennziffer: D157/2017, Physik, Physikalische Chemie, Biophysik, Chemie, Biochemie

Wir suchen eine/n Doktoranden/in für ein Promotionsthema aus dem Bereich der molekularen Biophysik/ Biophysikalischen Chemie. In Ihrer Doktorarbeit werden Sie die Struktur und Dynamik von intrinsisch ungefalteten Proteinen untersuchen. Die Doktorarbeit wird am Forschungszentrum Jülich durchgeführt. Unser Institut ist gekennzeichnet durch Interdisziplinarität und bietet direkten Zugang über interne Messzeit zu modernsten Instrumenten für Neutronenstreuexperimente. Regelmäßige Dienstreisen nach Zürich zu unserem Kollaborationspartner Prof. Ben Schuler an der Universität Zürich sind ein integraler Bestandteil des Projektes.

Ihre Arbeit:

Der zentrale Aspekt des Projektes ist die Kombination von Neutronenstreuung mit Einzelmolekülspektroskopie zur Untersuchung der Struktur und Dynamik von intrinsisch ungefalteten Proteinen. Die Doktorarbeit ist eingebettet in einer Kooperation mit Prof. Ben Schuler, Universität Zürich, Fakultät für Biochemie. Strukturelle Eigenschaften werden durch Kleinwinkelstreuung von Neutronen untersucht. Bewegungen der Proteinkette werden durch Neutronen Spin-Echo Spektroskopie gemessen. Förster-Resonanzenergietransfer und Fluoreszenzkorrelationsspektroskopie liefern Informationen zur Struktur und Dynamik auf Einzelmolekülebene. Der Schwerpunkt der Arbeit wird auf der Nutzung von Neutronenstreuung liegen. Die Analyse der experimentellen Daten wird einen wichtigen Teil des Projekts bilden.

Ihr Profil:

Der/die ideale Bewerber/in sollte einen Masterabschluss in Physik, Chemie oder Biochemie haben und während dem Studium schon einen Schwerpunkt auf Weiche Materie oder molekulare Biophysik gelegt haben. Kenntnisse über Streutechniken sind nicht benötigt, wären aber ein Plus. Grundlegende Kenntnisse von molekularbiologischen Methoden und gute Erfahrung mit Computerprogrammen zur Datenanalyse sind von Vorteil (python oder ähnlich). Gute Kommunikationsfähigkeit in Englisch ist eine wichtige Voraussetzung. Der/ die Bewerber/in sollte einen kooperativen Arbeitsstil haben und sich gut in ein multidisziplinäres Team einfügen.

Unser Angebot:

Wir bieten ein auf drei Jahre begrenztes Doktorprogramm an. Die Stelle wird über die gesamte Laufzeit durch ein Promotionsstipendium finanziert. Für erfolgreiche und geeignete Bewerber bietet sich die Möglichkeit der Doktorandenschule “International Helmholtz Research School of Biophysics and Soft Matter” beizutreten.

Das Forschungszentrum Jülich möchte mehr Mitarbeiterinnen in diesem Bereich beschäftigen. Wir sind daher an der Bewerbung von Frauen besonders interessiert. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind uns willkommen.

Ansprechpartner:

Bitte reichen Sie Ihre Bewerbung (inkl. Motivationsschreiben, Lebenslauf und Prüfungsergebnisse als pdf-Dateien) ein an:

Dr. Andreas Stadler
Forschungszentrum Jülich
Institute of Complex Systems (ICS): Neutronenstreuung (ICS-1 / JCNS-1)

Email: a.stadler@fz-juelich.de
http://www.fz-juelich.de/ics/ics-1/


Servicemenü

Homepage