Navigation und Service

Ausschreibender Bereich: INM-10
Kennziffer: D164/2018, Medizin, Biologie

Doktorarbeit: Strukturelle Determinanten synaptischer Transmission und Plastizität im Neocortex des Menschen

Im Rahmen eines kooperativen Forschungsprojektes zu strukturellen Aspekten synaptischer Transmission und Plastizität auf der synaptischen und molekularen Ebene im normalen, sich entwickelnden und pathologisch veränderten Gehirn von Nagern und des Menschen ist in der Arbeitsgruppe „Struktur von Synapsen“ (Leiter. Prof. Joachim Lübke) am Institut für Neurowissenschaften und Medizin INM-10 Medizin, Forschungszentrum Jülich GmbH eine Doktoranden-Stelle (3 Jahre, Bezahlung nach TvÖD E13/50-65%) zu besetzten. In dem geplanten Doktorandenprojekt werden die Schlüsselelemente der Erregungsübertragung im Gehirn, die Synapsen, mittels moderner hochauflösender elektronenmikroskopischer Verfahren (Transmissions- und ‚Focussed Ion Beam- Scanning‘ Elektronenmikroskopie) modellhaft im Neocortex und Hippocampus untersucht. Aus den resultierenden Bildserien werden computer-generierte quantifizierbare 3D-Modelle von Synapsen erstellt, welche die Grundlage für die Simulation synaptischer Parameter darstellen.

Ein zweiter Forschungsschwerpunkt liegt auf subzellulären Verteilung von Kalzium-Kanälen, Neurotransmitter-Rezeptoren und Transporter- und synaptischen Proteinen und deren mögliche Interaktion an synaptischen Strukturen, die auf molekularer Ebene entscheidend an der Signaltransduktion neuronaler Netzwerke beteiligt sind. Deren Dichte, Verteilung und mögliche Ko-Lokalisation soll mittels sog. „Freeze Fracture Replica“ (Gefrierbruch) Präparate und Einzel- bzw. multipler Postimmunogold-labeling dargestellt und quantifiziert werden.

In unserer Arbeitsgruppe kommen neueste korrelierte licht- und elektronenmikroskopische und immunhistochemische (Prä- und Postembedding Immunhistochemie) Verfahren, zellmorphologische Techniken sowie Hochleistungselektronenmikroskope und Rechner zum Einsatz.

Wir bieten neben einer exzellenten Betreuung, ein z. Zt. hochaktuelles Forschungsgebiet und ein sehr gutes ‚Betriebsklima‘. Voraussetzung ist ein abgeschlossenes Masterstudium in Medizin oder Biologie. Wir erwarten Grundkenntnisse in Neurobiologie, Labor- und Computerkenntnisse, hohe Motivation und Teamfähigkeit.

Das Forschungszentrum Jülich möchte mehr Mitarbeiterinnen in diesem Bereich beschäftigen. Wir sind daher an der Bewerbung von Frauen besonders interessiert. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind uns willkommen.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen bitte an:
Prof. Dr. Joachim Lübke
Institut für Neurowissenschaften und Medizin INM-10
Forschungszentrum Jülich GmbH.

Tel.: 02461/612288;
e-mail: j.luebke@fz-juelich.de