Navigation und Service

Ausschreibender Bereich: PGI-7 - Elektronische Materialien
Kennziffer: D179/2018, Physik, Materialwissenschaften, Elektrotechnik

Doktorand/in in Rastertunnelmikroskopie an Hafniumoxid

Das Peter Grünberg Institut (PGI) ist die zentrale Plattform für Grundlagenforschung auf dem Gebiet der Nanoelektronik und vereint Forschung, Technologieentwicklung und innovative Gerätekonzepte. Eine starke Grundlagenforschung in der Festkörperphysik und den Materialwissenschaften bereitet den Boden für die Entdeckung und Nutzung neuartiger elektronischer Phänomene, Methoden und Materialien.

Das Institut für Elektronische Materialien (PGI-7) am Standort Jülich und das Partnerinstitut Werk­stoffe der Elektro­technik II (IWE II) an der RWTH Aachen, fokussieren sich auf aussichts­reiche Ansätze künftiger, nano­elektronischer Bau­elemente, Grund­lagen hoch­effizienter elektro­chemischer Energie­wandlung und neu­artiger Sensoren. Die Ausrüstung der beiden Institute umfasst ein breites Spektrum verschiedenster Anlagen zur Herstellung und Charakterisierung von elektronischen Materialien und Bauelementen.

Aufgabe:

  • Entwicklung von UHV kompatiblen Probenherstellungsmethoden
  • Charakterisierung der Oberflächenmorphologie von dünnen Hafniumoxid Schichten mittels LT-UHV-STM und STS
  • Identifikation von resistivem Schalten mit LC-AFM und UHV-SPM Methoden
  • Entwicklung elektrophysikalischer Modelle in Zusammenarbeit mit Kollegen verwandter Bereiche
  • Präsentation der Ergebnisse auf Konferenzen
  • Publikation der Ergebnisse in wissenschaftlichen Zeitschriften

Bewerberprofil:

  • Universitätsabschluss in Physik, Materialwissenschaften oder Elektrotechnik
  • Sehr gute Grundlagen in Festkörperphysik, Oberflächenbehandlung und Oberflächenanalyse, Rastersondenmethoden
  • Experimentelles Geschick
  • Ausgeprägte Fähigkeit und Wille zur Kooperation in interdisziplinärer Arbeitsgruppe
  • Gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Unser Angebot:

  • Hochmotivierte Forschungsgruppe “Electronic Materials” und ein attraktives interdisziplinares Umfeld im Bereich des SFB “Nanoswitches”
  • Exzellente Geräte und technische Ausstattung am PGI-7 und am IWE II
  • Wissenschaftliche Herausforderungen im Bereich Festkörperphysik, resistives Schalten und nanoelektronische Bauelemente
  • Gelegenheit mit exzellenten Wissenschaftlern in benachbarten Gebieten zu kooperieren.
  • Vertrag zunächst befristet auf 3 Jahre

Das Forschungszentrum Jülich möchte mehr Mitarbeiterinnen in diesem Bereich beschäftigen. Wir sind daher an der Bewerbung von Frauen besonders interessiert. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind uns willkommen.

Ansprechpartner:
Dr.-Ing. Silvia Karthäuser / Prof. Dr. Rainer Waser
Peter Grünberg Institut (PGI-7)
Forschungszentrum Jülich

Tel. 02461-61-4015 / 02461-61-3138
E-mail: s.karthaeuser@fz-juelich.de